DEUTSCHLAND-PREMIERE AB MONTAG IN BERLIN

(c) WTT

BERLIN. Die Nachwuchselite zu Gast in der Hauptstadt: Ab Montag findet im Sportforum in Berlin das erste WTT Youth Contender der Geschichte auf deutschem Boden statt. Mehr als 300 Athleten und Athletinnen gehen in fünf Altersklassen im Einzel an den Start und auch einige deutsche Starter/innen machen sich Hoffnungen auf Medaillen.

Allen voran natürlich die amtierende Triple-Jugend-Europameisterin Annett Kaufmann, die im U19- Wettbewerb an Position vier und in der U17-Konkurrenz an drei gesetzt ist. Mit Miwa Harimoto (Japan), der Schwester von Tomokazu, der topgesetzten Nicole Arlia (Italien) oder auch Kaufmanns Doppelpartnerin Mia Griesel ist das Feld aber sehr stark besetzt. Insgesamt 36 DTTB-Asse gehen in Berlin an die Tische, in ihren Konkurrenzen topgesetzt sind Lukas Wang (U11) und Josephina Neumann (U13). Am Start werden auch die kürzlich gekrönten Deutschen Meister Lorena Morsch (U15), Bastian Meyer (U15) und Matthias Danzer (U18) sein. Die U18-Siegerin Naomi Pranjkovic schreibt aktuell Abitur und muss passen. Umso erfreulicher, dass nach mehr als zwei Jahren und zwei schweren Hüftoperationen Mike Hollo sein internationales Comeback in Berlin feiert. Für den DTTB-Sportdirektor Richard Prause eine wichtige Standortbestimmung auf dem Weg zu den Jugend-Europameisterschaften im Juli in Belgrad und er hofft natürlich auf viele gute Ergebnisse der deutschen Spieler/innen.

Jungen bis Mittwoch – Mädchen ab Freitag / DTTB und DOSB finanzieren Start des ukrainischen Teams

Zum Meldeschluss hatten insgesamt 315 Athleten aus 44 Nationen gemeldet. Vom 16. bis zum 18. Mai werden die Wettbewerbe der Jungen ausgetragen, vom 20. bis 22. Mai die der Mädchen. Es gibt für alle Teilnehmenden eine Qualifikation im Gruppenformat, in denen sich die beiden besten für das Hauptfeld qualifizieren. Gespielt wird ausschließlich auf drei Gewinnsätze. Parallel findet in Wladislawowo in Polen ein WTT Youth Contender statt, wo erst die Mädchen und dann die Jungen starten, so dass innerhalb einer Woche an beiden Turnieren teilgenommen werden kann.

Im Sportforum werden auch vier ukrainische Spielerinnen und vier Spieler an die Tische gehen. Die 5.000 Euro Gesamtkosten für das Team Ukraine werden vom DOSB mit 2.000 Euro aus deren Ukraine-Soforthilfefonds unterstützt. Die restlichen Kosten übernimmt der DTTB und der ttc berlin eastside. „Wir freuen uns, dass sie in Berlin mitspielen und möchten damit ein Zeichen für die Unterstützung der ukrainischen Tischtennisspieler/innen setzen“, sagt Ralf Dresselt, Vizepräsident Jugendsport beim DTTB.

ttc berlin eastside wieder Ausrichter / Livestream auf YouTube

Der Hauptstadtverein ist auch der Ausrichter, Spielort das Sportforum Hohenschönhausen, in dem 2018 die Deutschen Meisterschaften stattfanden. Berlin eastside hatte zudem bereits 2020 das Europe Youth Top 10 veranstaltet. „Wir freuen uns sehr, rund 450 Sportler und Betreuer aus über vierzig Nationen bei uns begrüßen zu dürfen“, freut sich der Vereinspräsident Alexander Teichmann. „Wir möchten unserer Jugend hier im Verein und in Berlin Topsport von U11 bis U19 präsentieren und ihnen ihre Vorbilder zeigen.“  Für Ralf Tresselt sei das Ziel auch, das Turnier in Deutschland zu etablieren: „Für uns ist es natürlich ein wichtiger Schritt hin zu einer besseren Zusammenarbeit mit WTT, es besteht sowohl von unserer, als auch von WTT- Seite aus der Wunsch dieses Turnier jährlich auszutragen.“ Zahlreiche Volunteers aus dem Verein und dem Berliner Leistungszentrum machen die Veranstaltung überhaupt erst möglich. Unterstützt werden sie von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern des DTTB. Das Turnier kann im Livestream auf dem Youtube-Kanal von World Table Tennis verfolgt werden. Ein Tisch wird gestreamt, Zuschauer sind in der Halle nicht zugelassen.

Das DTTB-Team

Jungen: Manuel Prohaska (Teilnahme bei den Konkurrenzen U17/U15), Matej Haspel (17/15), Noah Hersel (17/15), Bastian Meyer (17/15), Tom Kullmer (17/15), Tom Schweiger (19), Friedrich Kuhn von Burgsdorff (17/15), Lleyton Ullmann (19/17), Matthias Danzer (19), Hannes Hörmann (19), Andre Bertelsmaier (19/17), Mike Hollo (19), Luis Kraus (19/17), Tom Wienke (17/15), Ivo Quett (15/13), Phil Schweitzer (15/13), Jonathan Gaiser (15/13), Maris Miethe (15/13), Lukas Wang (13/11), Tien Nghia Phong (13/11), Jia Yuan Zhang (15/13)

Mädchen: Jele Stortz (19/17), Annett Kaufmann (19/17), Mia Griesel (19/17), Sarah Rau (19/17), Lea Lachenmayer (19), Sofia Stefanska (19), Joesphina Neumann (15/13), Koharu Itagaki (15/13), Lisa Wang (15/13), Eireen Kalaitzidou (17/15), Lorena Morsch (17/15), Faustyna Stefanska (17/15), Laura Milos (15/13), Anna Walter (13/11), Amelie Guzi Jia (13/11)

Trainer/innen & Betreuer: Lara Broich, Jie Schöpp, Manuel Hoffmann, Tamara Boros, Krisztina Toth, Andreas Hoffmann, Dirk Wagner, Oliver Alke, Dustin Gesinghaus, Richard Hoffmann, Lara Zeitler, Alina Bitterhoff, Konstantin Werner, Yunli Schreiner, Tobias Beck, Maria Först (Physiotherapeutin), Richard Prause (Delegationsleiter)

Die Topgesetzten

U19 Jungen: #1 Maciej Kubik (POL), #2 Andrea Puppo (ITA), #3 Simon Belik (CZE), #4 Lee Hoyun (KOR), #5 Hugo Deschamps (FRA)

U19 Mädchen: #1 Nicole Arlia (ITA), #2 Miwa Harimoto (JPN), #3 Annett Kaufmann (GER), #4 Swatika Gosh (IND), #5 Hana Arpovic (CRO), #9 Mia Griesel (GER)

U17 Jungen: #1 Lee Hoyun (KOR), #2 David Szantosi (HUN), #3 Zhenlong LIU (AUT), #4 Daniel Berzosa (ESP), #5 Stepan Brhel (CZE)

U17 Mädchen: #1 Nicole Arlia (ITA), #2 Miwa Harimoto (JPN), #3 Annett Kaufmann (GER), Yuna Ojio (JPN), #5 Mia Griesel (GER)

U15 Jungen: #1 Alan Kurmangaliyev (KAZ), #2 Petr Hodina (AUT), #3 Jindrich Moravek (CZE), #4 Steven Moreno (PUR), #5 Rafal Formela (POL)

U15 Mädchen: #1 Natalie Bogdanowicz (POL), #2 Gaetane Bled (FRA),  #3 Leana Hochart (FRA), #4 Mariana Santa (POR), #5 Lee Seungeun (KOR), #6 Eireen Kalaitzidou (GER), #7 Josephina Neumann (GER)

U13 Jungen: #1 Steven Moreno (PUR), #2 Enrique Rios (PUR), #3 Emanuel Otalvaro (COL), #4 Jan Skalda (CZE), #5 Francesco Trevisan (ITA)

U13 Mädchen: #1 Josephina Neumann (GER), #2 Asel Erkebaeva (UZB), #3 Julia Vitorino Leal (POR), #4 Arujan Kamalova (UZB), #5 Lisa Wang (GER), #7 Koharu Itagaki (GER)

U11 Jungen: #1 Lukas Wang (GER), #2 Tien Nghia Phong (GER), #3 Volodymyr Nevizhyn (UKR), #4 Aloizs Limanis (LAT), #5 Onur Guluzade (AZE)

U11 Mädchen: #1 Lisa Zhao (FRA), #2 Yaghmur Mammadli (AZE), #3 Anna Walter (GER), #4 Amelie Jia (GER)

Infos & Links zum Event

Livestream
Event-Website mit Ergebnissen und Auslosungen
Zeitplan Jungen-Wettbewerbe (16. bis 18. Mai)
Zeitplan Mädchen-Wettbewerbe (20. bis 22. Mai)

Ausrichter: ttc berlin eastside
Spielort: Sportforum Berlin
Preisgeld: 800 US-Dollar

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag