TT-SPORTABZEICHEN CHALLENGE

DUISBURG. Der WTTV möchte Vereine, Lehrer/innen und Sozialarbeiter/innen motivieren, das Tischtennis-Sportabzeichen mit so vielen Teilnehmer(inne)n wie möglich in einer Gruppe zu absolvieren. Dazu zählen nicht nur Mitglieder einer Trainingsgruppe, sondern es können gerne auch Geschwister, Eltern, Klassenkameraden und sonstige Familienmitglieder und Freunde eingebunden werden, die die sechs bekannten Übungen (hoffentlich erfolgreich) absolvieren.

Der WTTV möchte die engagiertesten Vereine oder Gruppen belohnen und stellt daher für die vier mit den meisten Absolvent(inn)en des Sportabzeichens folgende Preise zur Verfügung:

Platz 1 (gemessen an der Zahl der Teilnehmer/innen): Bis zu 200 Urkunden (im Wert von etwa €uro 65.–) & 1 Gutschein für WTTV-Akademie (im Wert von €uro 30.–);

Platz 2 (gemessen an der Zahl der Teilnehmer/innen): Bis zu 150 Urkunden (im Wert von etwa €uro 50.–) & 1 Gutschein für WTTV-Akademie (im Wert von €uro 30.–);

Platz 3 (gemessen an der Zahl der Teilnehmer/innen): Bis zu 100 Urkunden (im Wert von etwa €uro 35.–) & 1 Gutschein für WTTV-Akademie (im Wert von €uro 30.–);

Platz 4 (gemessen an der Zahl der Teilnehmer/innen): Bis zu 50 Urkunden (im Wert von etwa €uro 20.–) & 1 Gutschein für WTTV-Akademie (im Wert von €uro 30.–).

Außerdem möchten wir die „Erfolgsgeschichte“ dieser vier Preisträger veröffentlichen!

So langsam wünschen wir uns alle wieder, Tischtennis in der Halle zu spielen. Es gibt bekannte Öffnungsschritte – ob beziehungsweise wann genau diese kontaktfreien Sport in der Halle ermöglichen, ist momentan dennoch ungewiss. Aber das Ziel wird „greifbarer“ und damit verbunden steigt in der Regel die Motivation, auf dieses Ziel hinzuarbeiten.

Mit unserer TT-Sportabzeichen-Challenge möchten wir den Vereinen und allen Interessierten eine Möglichkeit aufzeigen, einfach in Kontakt mit ihren Mitgliedern (Klassen, Gruppen etc.) zu kommen beziehungsweise neue zu werben.

Im Idealfall initiiert ein/e Trainer/in im Verein die Challenge. Lehrer/innen können in einer Klasse starten, Sozialarbeiter/innen beginnen in einer ausgewählten Gruppe. Je nach Vorstellung kann er oder sie dabei auf die WTTV-Videos zu Koordination sowie Ball- und Schlägergewöhnung zurückgreifen, um „digital“ ein Übungsangebot im Vorfeld zu schaffen. Zumindest sollte darauf verwiesen werden, damit sich jeder auf die „Abnahme“ vorbereiten kann. Am Ende legen die Teilnehmer/innen das TT-Sportabzeichen ab. Die teilnehmenden Vereine können sich dabei aussuchen, ob sie digital dafür üben und – wenn möglich – für alle in der Halle das Abzeichen abnehmen oder ob die Übungen auch zu Hause absolviert werden können. Dann könnten Eltern die Aufgabe als „Schiedsrichter“ übernehmen.

Alle Sportabzeichen, die bis zum Mittwoch/30. Juni 2021 absolviert werden, zählen dafür! Das heißt: Jede Gruppe hat bis einschließlich 30. Juni 2021 Zeit, die Anzahl absolvierter Sportabzeichen per E-Mail unter sportabzeichen@wttv.de an den WTTV zu senden!

Die Vorteile für die Vereine hier nochmal auf einen Blick:

  • Jeder Verein bekommt die Message transportiert!
  • Wer will, kann die Interessierten auch mit einer Übungsreihe vorbereiten!
  • Leitet das gerne an Kooperationsschulen weiter, denn Lehrer/innen sind ebenfalls dankbar, so ein ausgearbeitetes Programm zu erhalten! 
  • Durch eine Gruppendynamik, um „gemeinsam“ viele Sportabzeichen zu schaffen, ist erfahrungsgemäß die Motivation höher! 
  • Das Ergebnis zählt: Möglichst viele Sportabzeichen! Es gibt jedoch eine große Flexibilität bei der Durchführung:
    • Leitet nur die Infos und den Link zum Video weiter – mit ein wenig Motivation stacheln die Kinder sich gegenseitig an!
    • Nutzt die vorhandenen Videos, und startet ein Online-Training, mit dem Ziel, dass die Trainer/innen bei jedem persönlich (online oder später in der Halle) das Sportabzeichen abnimmt. 

Mit ein wenig Kreativität gibt es noch viele Möglichkeiten zwischen den beiden Varianten, die jeder Verein in seinem Rahmen umsetzen kann!

 

  • Euer Verein kann mit geringem Aufwand eine große Aufmerksamkeit bekommen: Flankiert mit der Möglichkeit, aktuell schon Kindergruppen draußen, beispielsweise an Outdoor-Tischen anzuleiten, die Chance ins Gedächtnis zu kommen und sogar neue Mitglieder zu werben! !