ERFOLGREICHER HINRUNDENABSCHLUSS DER BAMBINI

PULHEIM. Mit einer wahren Torflut und einem in dieser Höhe eher unerwarteten Sieg von 20:2 im Freundschaftsspiel gegen Langenfeld, schlossen die Vipers-Bambini in eigener Halle die Hinrunde erfolgreich ab.

Mit einer eindrucksvollen Leistung bestätigte der Pulheimer Nachwuchs mehr als deutlich den dritten Platz in der Tabelle. Dabei zeigten die Schützlinge von Trainerin Pia Graziani über den gesamten Spielverlauf ihre spielerischen und auch – für dieses Alter nicht selbsverständlich – taktischen Qualitäten, die für die Zukunft einiges erhoffen lassen.

Neben der tollen Teamleistung muss hervorgehoben werden, dass sämtliche 20 Vipers-Tore inklusive der dazugehörigen Vorlagen ausnahmslos durch die drei Spieler Moritz Zimmermann (6 Tore / 4 Vorlagen), Lennox Oeffner (8/3) und Max Schäfer (6) erzielt worden sind.

Außerdem hat sich Ben Weber als neuer Bambini Torwart bei seiner Premiere für die Vipers mit Bravour für die kommende Saison empfohlen. Bis auf zwei Treffer, an denen er aber machtlos war, hielt er seinen „Kasten“ sauber und trug damit wesentlich zu dem tollen Endergebnis bei.

Für die Rückrunde und natürlich für die weitere Zukunft insgesamt, darf man von dieser „Truppe“ noch einiges erwarten und um den Nachwuchs der Vipers braucht man sich im Moment keine Sorgen zu machen.

Schüler II: Herbe Niederlage gegen Hilden Flames I

Im letzten Spiel der Hinrunde musste die 2. Schülermannschaft in heimischer Halle eine deutliche Niederlage mit 2:24 gegen die Flames I aus Hilden hinnehmen.

Bereits nach sieben Minuten führte Hilden bereits mit 6:0 und zum Ende des ersten Abschnittes standen bei den Gästen 10 Tore zu Buche.

Von dieser Torflut geschockt, konnte Pulheim auch im zweiten Drittel den ohnehin favorisierten Gästen nicht viel entgegen bringen. Zumindest machte kurz vor der zweiten Pause Jonas Schumann nach Vorlage von Julian Klütsch einen Treffer zur Ergebniskorrektur zum Zwischenstand von 1:16.

Im letzten Drittel legten die Flames noch mal mit acht weiteren Treffern nach, bevor Klütsch zumindest ein weiteres Tor nach schöner Einzelleistung zum alles in allem ernüchternden Endstand von 2:24 schoss.

Nun hofft die 2. Mannschaft für die Rückrunde auf eine gerechtere Gruppeneinteilung und damit auf bessere Ergebnisse und den einen oder anderen Punkt.

 

Junioren verlieren deutlich gegen Bockumer Bulldogs

In einem schwachen Spiel unterlagen die Junioren der Vipers gegen die Bockumer Bulldogs mit 3:12 und konnten so ihre Ambitionen an den Bulldogs in der Tabelle noch vorbeiziehen zu können, begraben.

In einer ziemlich einseitig geführten Partie gelang es den Vipers viel zu selten, Druck auf die Bulldogs auszuüben und so zu Torchancen zu gelangen. Lediglich zwei Konter und eine Überzahlsituationen führten zu Toren auf Seiten der Vipers durch Janik Kretzler und Jens Rechmann (2x). So musste man sich letztendlich nicht unverdient den Bockumer Bulldogs mit 3:12 geschlagen geben.

Foto anklicken und vergrößern