TPSK-SCHWIMMER ERFOLGREICH BEI DEN DEUTSCHEN JAHRGANGSMEISTERSCHAFTEN

Marek Göpfert holt Deutschen Vizemeistertitel

Foto: die erfolgreichen DJM-Teilnehmer, hintere Reihe (3.v.l.) Silbermedaillengewinner Marek Göpfert Copyright: TPSK

KÖLN. (MH) Mit 22 Teilnehmern traten die TPSK- Schwimmer die Reise nach Berlin an, um sich vom 28. Mai bis 1. Juni bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) im Schwimmen mit der nationalen Konkurrenz zu messen. Gleich dreizehn Finalteilnahmen verteilt auf alle Wettkampftage und etliche Bestzeiten rundeten das überaus erfolgreiche Abschneiden der Domstädter ab.

Dabei erzielte Marek Göpfert mit dem Gewinn des deutschen Vizemeistertitels in seinem Jahrgang 2001 über 200m Brust in persönlicher Bestzeit von 2:21,40min den größten Einzelerfolg. Hinzu kamen ein fünfter Platz über 100m Brust und ein sechster Platz über 50m Brust in seinen jeweiligen Jahrgangsfinals, beide Zeiten ebenfalls persönliche Bestzeiten.

Auf vier Finalteilnahmen kam Nikolay Bozhkov, Jahrgang 2005, über jeweils 50 und 100m Freistil und Schmetterling. In drei von den vier Finals steigerte er sich nochmals auf persönliche Bestzeit und belegte die Plätze vier, sieben und acht. Weitere Finalqualifikationen er-reichten Lotte und Madita Biermann (Jg. 2003 u. 2005), Alexander Menzel (Jg. 2002), Emma Pillich (Jg. 2005), Maria Scheuermann (Jg. 2003) und Lea Uhlig (Jg. 2004), fast ausnahmslos in persönlicher bzw. Saisonbestzeit. In den Finalläufen konnten sich die TPSK-Schwimme-rinnen und Schwimmer ebenso fast ausnahmslos nochmals steigern, was für hervorragenden Teamgeist und ausgezeichnete Wettkampfmentalität spricht. Damit sind Maria Scheuermann, Lea Uhlig und Marek Göpfert auch bereits für die offenen Deutschen Meisterschaften Anfang August wiederum in Berlin qualifiziert.

Auch die übrigen TPSK- Starter überzeugten durch hervorragende Platzierungen und viele persönliche Bestzeiten, so dass das TPSK- Trainerteam Doris und Jürgen Koschig, Björn Koch und Hendrik Heitmann mit ihren Schützlingen zufrieden die Heimreise nach Köln antreten konnten.