SVEN UECK VERLÄSST DEN DRV

Nach fast 13 Jahren als Bundestrainer verlässt Sven Ueck den DRV.

HANNOVER. Sven Ueck, zuletzt Disziplintrainer Frauen-Riemen in Potsdam, verlässt aus familiären Gründen den Deutschen Ruderverband zum 1. März 2022 und wechselt als Trainer zum Ruderklub am Wannsee.

Wir bedauern es sehr, dass Uecki uns verlässt, er gehört ja quasi zum Inventar. Aber wir haben auch vollstes Verständnis für seine Entscheidung und wünschen ihm für seine neue Aufgabe als Vereinstrainer beim Ruderklub am Wannsee viel Erfolg“, so Sportdirektor Mario Woldt.

Für „Uecki“ schließt sich mit der Rückkehr zum RaW der Kreis. 2001 begann er dort seine Trainerlaufbahn, 2009 startete er als Bundestrainer durch. Seine Trainerkarriere krönte der vierfache Familienvater mit Silber 2012 bei den Olympischen Spielen in London und Gold 2016 in Rio mit dem Frauen-Doppelvierer. „Das war eine wirklich schöne Karriere und die Zeit mit dem Frauen-Doppelvierer war überragend. Ich möchte nichts davon missen. Aber jetzt hat meine Familie Priorität. Ich habe sehr lange überlegt und die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Als Vereinstrainer ist der Umfang an Trainings-Maßnahmen geringer und ich habe mehr Spielraum im Umgang mit der Familie. Die Bindung zum DRV wird ja weiterhin bestehen, ich bin jetzt nur ein kleineres Glied in der Kette“, erklärt Ueck seine Entscheidung.