BANNER WIKING LINZ UND MÜNSTER-ACHTER SIND LIGA-CHAMPIONS 2021

RBL: VON JUDITH GARBE

Der Münster-Achter hat auch den Best Audit Pokal und das dazugehörige Ergometer gewonnen.

MÜNSTER. Am Samstag hat die Ruder-Bundesliga Halt im „ihrem Wohnzimmer“, dem Aasee in Münster gemacht. Der dritte Renntag der Saison war zugleich der letzte. Und das große Finale hielt, was es versprochen hate. Bei bestem Wetter brachten die sechs Frauen- und 17 Männer-Achter den Aasee zum Kochen.

Ein in dieser Saison schon altbekanntes Bild bot das Finale des Männer-Achters. Zum dritten Mal in Folge standen sich der Münster-Achter und der Riemax-Achter Osnabrück gegenüber. Und am Ende waren es wieder einmal die Münsteraner, die angefeuert von den zahlreichen Zuschauern an der Strecke, das Rennen für sich entschieden und sich verdient als Liga-Champion 2021 feiern dürfen. Aber auch der Liga-Neuling aus Osnabrück darf nach diesem erfolgreichen Liga-Debüt mächtig stolz auf sich und den zweiten Gesamtplatz sein. 

Den dritten Platz im Tages- und damit auch im Gesamtranking sicherte sich der Active City Xpress feat. Fari & Friends. Die Hamburger setzten sich im kleinen Finale gegen den TÜV NORD Maschseeachter aus Hannover durch.

Photofinisch bringt Entscheidungen bei den Frauen
Ein Finale auf Augenhöhe lieferten sich Banner Wiking Linz und die Titelverteidigerinnen aus Berlin, der HavelQueen-Achter. Erst das Photofinish brachte die Entscheidung. Großer Jubel bei den Österreicherinnen, die zum ersten Mal den Liga-Pokal mit nach Hause nehmen. Große Anerkennung aber auch für die Berlinerinnen, die eine tolle Saison abgeliefert haben.

Im kleinen Finale setzten sich die Mädels des Crefelder Ruder-Clubs gegen Lahn-Achter Limburg/Gießen durch.

Best Audit Pokal geht nach Münster
Der Best Audit Pokal und das Ruder-Ergometer von Concept2 für die meisten Siege innerhalb der Saison gehen ebenfalls an den Münster-Achter.

„Ursprünglich hatten ja wir ja fünf Renntage geplant, Werder und Tegel mussten wir coronabedingt leider noch absagen. In Dortmund konnten wir dann das erste Mal in diesem Jahr einen RBL-Renntag durchführen. Sowohl Dortmund, Minden und Münster waren super Renntage, wo einfach alles gestimmt hat – erstklassige Organsiation und super Stimmung. Man hat gemerkt, dass alle froh waren, dass wir endlich wieder Regatten veranstalten dürfen“, freut sich Rolf Warnke, Leiter des Wettkampfressorts und ergänzt: „Wir haben uns auch schon zusammengesetzt und gebrainstormed, wie es nächstes Jahr weitergeht. Geplant sind wieder fünf Renntage. Und die Teams haben soweit auch alle signalisiert, dass sie wieder mit dabei sein wollen.“

Wer sich die Rennen noch einmal im Re-Live anschauen möchte, kann dies hier machen.

Alle Ergebnisse findet ihr auch in den angehängten PDF-Dateien. 

Ergebnisse

2021_3. Renntag Ergebnis Frauen
PDF herunterladen

2021_Best Audit Pokal.pdf
PDF herunterladen

2021_3. Renntag Ergebnis Männer
PDF herunterladen

2021_Tabellenendstand
PDF herunterladen