DOPPELSITZER GEUEKE/GAMM ZUM WELTCUPAUFTAKT AUF PLATZ SECHS

Winterberger Duo überzeugt auf der Olympiabahn in China (c) NWBSV

YANGING (CHN). (pst) Robin Geueke und David Gamm haben sich eindrucksvoll beim Weltcup-Auftakt auf der chinesischen Olympiabahn geschlagen. Die Rodel-Doppelsitzer des BSC Winterberg fuhren nach intensiven internationalen Trainingswochen auf Platz sechs beim ersten Eberspächer Weltcup-Rennen des Winters.

Im Yanqing Sliding Center präsentierten sich die BSD-Schlitten unterschiedlich. Toni Eggert/Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl) gewannen vor den Österreichern Thomas Steu/Lorenz Koller und dem erfahrenen Duo aus Lettland, Andris und Juris Sics. Als Sechste waren Geueke und Gamm zweitbeste Deutsche. „Das Ergebnis geht auf jeden Fall in Ordnung. Wir sind im oberen Bahnteil nicht ganz sauber gefahren. Bis zum Kreisel geht es zweimal richtig bergauf und da kosten diese Kleinigkeiten noch viel mehr. Grundsätzlich freuen wir uns aber über gute Startzeiten und einen soliden Start in die Saison. In Sotchi geht es dann gleich wieder bei Null los. Wir haben uns da in der Vergangenheit doch recht schwergetan“, analysierte Robin Geueke den Saisonauftakt.  

Der erste Lauf brachte, wie für alle zwischenzeitlichen Spitzenreiter im ersten Weltcup auf der neuen Bahn, kurzfristig den Bahnrekord. Am Ende stand auch dort Rang sechs zu Buche für die Winterberger. Im zweiten Lauf gelang zwar nur die siebtbeste Zeit, doch Platz sechs wurde verteidigt. Auch den beiden Mannschaftskollegen Tobias Wendl und Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) gelang es nicht trotz der jeweils besten Startzeit vorbeizuziehen. Die nächsten Wettbewerbe des Weltcups stehen dann an den beiden kommenden Wochenenden im russischen Sotchi an.

Ergebnis Doppelsitzer Yanqing:

https://www.fil-luge.org/cdn/uploads/wc-doubles-yanqing-result-2nd-run-1.pdf