SPORTWAGENDEBÜT DES HÜRTHERS

Nico Hantke startete in Oschersleben durch

HÜRTH / OSCHERSLEBEN. Mit bester Laune trat der Hürther Motorsportler Nico Hantke am vergangenen Wochenende die Heimreise aus der Motorsport Arena Oschersleben an. Bei seinem Debüt in der ADAC GT4 Germany-Klasse lieferte der junge Fahrer eine gute Leistung ab und fuhr konstant in die Punkteränge. In knapp vier Wochen startet das nächste Rennen in Österreich.

Das Jahr 2021 dürfte für Nico Hantke ein besonderes werden. Der erfolgreiche Rennfahrer will sich nun im Sportwagen beweisen. Sein Debüt im McLaren Supersportwagen ist gelungen. Die wechselnden Wetterbedingungen mit Sonnenschein und Regen war der 17-Jährige in Oschersleben auf der ganzen Linie gefordert. Hantke bewies sein Talent und ließ bereits bei den ersten Trainingsrunden erfahrenere Mitstreiter deutlich hinter sich. Damit lag er sicher im Mittelfeld der Konkurrenz und zeigte sich erfreut über die Zusammenarbeit mit seinem Teamkollegen Ben Dörr. „Wir haben uns sehr gut ergänzt. Die Zusammenarbeit macht großen Spaß. Beide haben wir das gleiche Ziel und unterstützen uns dabei“, fasste der Hürther zusammen.

Die gute Stimmung im Team spiegelte sich auch in den beiden Rennen am Samstag und Sonntag wider. Auf dem Programm standen jeweils ein Zeittraining und ein Wertungslauf über 60 Minuten. Dabei wechselten sich die Fahrer ab. Dörr bestritt das Qualifying am Samstag und holte Startposition 15 heraus. Im Rennverlauf verteidigten die beiden Fahrer ihre Position und kassierten direkt zum Auftakt die ersten Meisterschaftspunkte.

Sonntags ging es von Startplatz 19 aus ins Rennen. Dieses Mal fuhr Hantke das Zeittraining und die erste Rennhälfte. Mit Routine hielt er die Konkurrenz in Schach und freute sich im Ziel über den 13. Rang, eine weitere Steigerung zum Vortag. „Mit dem Rennausgang können wir mehr als zufrieden sein. Wir sind beide Rookies und haben einen deutlichen Erfahrungsrückstand im Vergleich zum Gros des Teilnehmerfeldes. Das machte sich im Rennverlauf aber nicht bemerkbar. Wir sind stolz darauf, gleich zweimal gepunktet zu haben“, strahlte Nico Hantke.

Vom 11. bis 13. Juni geht es für Nico Hantke in der ADAC GT4 Germany-Rennserie weiter. Schauplatz ist dann der Red Bull-Ring in Salzburg. Auf der bekannten Formel-1-Rennstrecke sollen nach derzeitigem Stand auch erstmals in diesem Jahr wieder Zuschauer auf den Tribünen begrüßt werden.

Foto oben (anklicken und vergrößern) Bei seinem Debüt in der ADAC GT4 Germany lieferte Nico Hantke eine gute Leistung ab.