DOPPELSIEG FÜR JOSEF SATTLER UND LUCA SCHMIDT

Text: Michael Sonnic

Nach dem Doppelerfolg freute sich das ganze Bonovo Action-Team mit Sattler-Schmidt (Foto Hermann Rüger)

SCHLEIZ. Bei den zwei Seitenwagenrennen zur Internationalen Deutschen Motorrad Straßenmeisterschaft (IDM) in Schleiz dominierten Josef Sattler aus dem bayerischen Triftern mit seinem Beifahrer Luca Schmidt das ganze Wochenende. Bereits im Training fuhren die Beiden Bestzeit und hatten am Samstag beim ersten Lauf nach 14 Runden einen Vorsprung von 12,582 Sekunden auf Mike Roscher mit seiner Copilotin Anna Burkard.

Im zweiten Rennen am Sonntag feierten Sattler-Schmidt vom Bonovo Action-Team einen Start-Ziel-Sieg und lagen im Ziel 16,139 Sekunden vor Roscher-Burkard. Für Sattler-Schmidt auf ihrem Adolf RS F1-Yamaha 600 ccm-Gespann war es beim vierten Rennen der vierte Saisonsieg und damit zweite Doppelerfolg nach Most/Tschechien. Für seinen erst 18-jährigen Beifahrer aus Zeulenroda-Triebes war es ein besonderes Erlebnis, denn der Thüringer wohnt nur ca. 20 Kilometer von Schleiz entfernt und bestritt damit sein Heimrennen. Sattler-Schmidt führen die Seitenwagen-Meisterschaft mit dem Punktemaximum von 100 Zählern souverän vor Markus Schwegler/Ondrej Kopecky mit 72 Punkten sowie Peter Kimeswenger/Kevin Kölsch mit 55 Punkten an.

Für Sattler war es nach 2015 und 2018 sowie dem Doppelerfolg am Wochenende bereits der vierte Laufsieg in Schleiz. Der 56-jährige Sattler ist nach 2014 und 2018 auf dem besten Wege zu seinem dritten IDM-Titel bei den Seitenwagen. Luca Schmidt wäre dann der jüngste Beifahrer in der Geschichte der Deutschen Motorradmeisterschaft. Nach dem Rennen freute sich Sattler: „Wir hatten heute einen super Start gehabt, von Anfang an war es perfekt. Das Vertrauen mit Luca wird immer besser, mit ihm kann man Weltmeister werden.“

Weitere Informationen über die IDM unter www.IDM.de.