MEHRKAMPF-NACHWUCHS SORGT FÜR TOP-LEISTUNGEN

LEVERKUSEN. (MB) Das internationale Junioren-Mehrkampf-Meeting in Bernhausen nutzten einige TSV-Allrounder für DM-Normen. Henri Schlund, Camillo Dünninger und Pauline Hillebrand qualifizierten sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften Ende August. Auch drei TSV-Mannschaften werden dort an den Start gehen.

Auf das Konto der männlichen Jugend U20 gingen jeweils zwei Einzel- und zwei Mannschaftsnormen für die nationalen Titelkämpfe in Wesel (24. bis 26. August). Fleißigster Punktesammler war mit 6.828 Zählern und Rang neun Henri Schlund. Einen Platz hinter ihm landete Camillo Dünninger. Er übertraf mit 6.615 Punkten ebenfalls die DM-Norm (6.200 P.) deutlich. Für die sichere Teilnahme der Mannschaft mussten drei Athleten mehr als 16.200 Punkte erkämpfen. Zusammen mit gelang es Henri Schlund und Camillo Dünninger mit 19.569 Punkten. Und auch das zweite TSV-Team mit Tamer Kalfouni (6.055 P.), Lennart Diego Schmitz (5.961 P.) und Lauritz Kobor (5.421 P.) darf mit 17.437 Zählern sicher mit den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften planen. Felix Füermann gelang mit einem starken Speerwurf (58,91 Meter) zudem die Einzelqualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.

In der weiblichen Jugend U18 ging Pauline Hillebrand an den Start. Insbesondere mit ihrem starken Speerwurf (46,94 Meter) beeindruckte sie. Mit insgesamt 4.984 Punkten hakte auch sie die DM-Norm (4.500 P.) souverän ab. In der Endabrechnung wurde sie Neunte.

In der männlichen Jugend U18 wurde Thorben Könemund mit 5.542 Punkten Achter. Über 100 Meter schaffte er in 11,27 Sekunden die Qualifikationszeit für die Deutschen U18-Meisterschaften. Zusammen mit Lasse Kriegeskotte (5.425 P.) und Jan Voigt (5.380 P.) übertraf er mit 16.347 Punkten die Norm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in der Mannschaftswertung.

U16 LVN-BLOCKMEISTERSCHAFTEN

TSV-Nachwuchs erkämpft vier Podestplätze

Bei den LVN-Blockmeisterschaften im Troisdorfer Aggerstadion feierten die Leverkusener Mehrkampf-Asse zahlreiche Top-Platzierungen. Luca Edy Breidenbach dominierte die M14-Konkurrenz. Als 13-Jährige gewann Sophie Schulz die Vizemeisterschaft in der Altersklasse W14. Im Blockwettkampf Wurf ging Luca Edy Breidenbach (M14) an den Start und ließ seinen Konkurrenten keine Chance. Mit 2.691 Punkten ging der klare Sieg an den Leverkusener Nachwuchsmehrkämpfer.

Ebenfalls in der Klasse der 14-Jährigen kämpfte die erst 13-Jährige Sophie Schulz um die vorderen Plätze im Block Sprint/ Sprung. Ihr Talent demonstrierte sie eindrucksvoll mit dem Gewinn der Silbermedaille und 2.560 Punkten.

Als eigentliches Sprint- und Sprungtalent ging Cecile Feldgen (W14) im Block Lauf auf Punktejagd. Insgesamt sammelte sie starke 2.354 Zähler und gewann damit die Bronzemedaille.

Im Block Sprint/ Sprung der Altersklasse M15 ging Rang drei an Fynn Bloß. 2.702 Punkte hatte er am Ende auf der Habenseite.

Sophie Schulz, Cecile Feldgen, Chiara Vallini (2.215 P.), Binta Bah (2.159 P.) und Franziska Ziegler (2.114 P.) kamen mit 11.402 Punkten in der Mannschaftswertung auf Rang vier. Lediglich 54 Punkte fehlten zur Platz drei.