ERST ZWEI SHOWMACHTES, DANN TRAINING MIT DEN PROFIS

Tennis am 5. Juli

Foto: MSC Red.

K.-MARIENBURG. Was war das ein riesiger Erfolg vor neun Tagen: Beim internen Tennis-Schaukampf am 20. Juni sicherten sich die 1. Tennisherren im MSC endlich wieder Spielpraxis – und boten unseren den trotz Bundesliga- und Regionalligapause Spitzentennis auf der MSC-Asche. Und genau dieses hochklassige Tennis gibt es in wenigen Tagen wieder zu bestaunen: Am kommenden Sonntag, den 5. Juli, treffen um 15 Uhr erneut vier der 1. Tennisherren in zwei Einzeln aufeinander. Rund eineinhalb Stunden duellieren sich die MSCer – um anschließend ganz für die Mitglieder da zu sein.

Denn statt eines Doppels gibt es nach den Einzeln eine kleine Spiel- und Trainingseinheit der Tennisprofis. Gemeinsam mit den MSC-Mitgliedern. Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat oder bei Tennisherrentrainer Dirk Hortian.

„Die Stimmung war fantastisch“, sagt MSC-Herrentrainer Dirk Hortian. Der erste MSC-interne Tennis-Schaukampf war ein voller Erfolg. „Obwohl wir die Idee relativ spontan entwickelt haben, kam sie sehr gut an: bei den Spielern, aber vor allem auch bei den Mitgliedern. Das wollen wir jetzt wiederholen.“ Deshalb stehen die 1. Tennisherren am kommenden Sonntag, den 5. Juli, erneut auf dem Platz. Christian Hansen, Nikolas Walterscheid-Tukic, Neuzugang Kai Breitbach und ein weiterer MSC-Profi sammeln in zwei Einzeln weitere Wettkampfpraxis – und bieten den Zuschauern Spitzentennis.

Doch das ist nicht alles. Denn statt des Doppels sind nach den Einzeln die MSC-Mitglieder gefragt. „Nach der tollen Unterstützung in den vergangenen Jahren wollen wir unseren Mitgliedern etwas zurückgeben“, sagt Dirk Hortian. Eineinhalb Stunden können die Mitglieder am 5. Juli mit den vier MSC-Profis trainieren: „Ein paar Mal returnieren und einige Bälle spielen – das ist die Idee“, erklärt unser MSC-Herrentrainer.

Interessierte Mitglieder können sich für das Training entweder im MSC-Sekretariat oder persönlich bei Dirk Hortian anmelden.