DERBYZEIT IM MARIENBURGER SPORTCLUB

1. Hockeyherren des Marienburger SC empfangen SW Köln zum Derby (c) dur

KÖLN-MARIENBURG. Am Samstag empfangen die 1. Hockeyherren des Marienburger SC um 14.00 Uhr Schwarz-Weiß Köln auf heimischem Kunstrasen. Das Duell gegen die Niehler ist nicht nur das erste Stadt-Derby der Saison für die MSCer – vielmehr geht es für sie gegen den punktgleichen Tabellennachbarn auch um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Tickets für das Heimspiel gibt es am Samstag an der Tageskasse für 5 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt.

Mit dem 1:1 beim Erstliga-Absteiger Großflottbeker THGC am vergangenen Samstag haben die 1. Hockeyherren in MSC für eine echte Überraschung in der 2. Bundesliga Nord gesorgt. Gegen den Ligafavoriten zeigten sie einen starken Auftritt, egalisierten durch Malte Hirtz einen 0:1-Rückstand – und verpassten nur wegen des gutaufgelegten Torwarts der Hamburger einen verdienten Auswärtssieg.

Dennoch, das Spiel zeigte: Auch in dieser Saison sind die MSC-Hockeyherren in der Lage, jedes Team zu schlagen. Eine Erkenntnis, die Selbstvertrauen schenken sollte.

Trotzdem folgte nur einen Tag später im zweiten Auswärtsspiel des vergangenen Wochenendes der erste richtige Dämpfer der Saison: Gegen Mitkonkurrent DHC Hannover taten sich die 1. Herren schwer. Die Feldüberlegenheit münzten die MSCer in gleich acht Strafecken um. Erfolgreich verwandeln konnten sie aber nur eine: in der 35. Minute durch Caspar Berbuer zur 1:0-Führung.

Lange währte diese allerdings nicht. Bereits zwei Minuten später nutzten die Gastgeber eine der wenigen Strafecken ihrerseits zum 1:1-Ausgleich. Acht Minuten vor Spielende sorgten die Hannoveraner dann gar für die 1:2-Entscheidung. Mit null Punkten reisten unsere Hockeyherren also am Sonntagnachmittag von Hannover aus zurück nach Köln.

Im MSC sollen am Samstag nun aber endlich die ersten drei Punkte der Saison her. Im Köln-Derby treffen die Marienburger 1. Herren um 14.00 Uhr im MSC auf den punktgleichen Tabellennachbarn Schwarz-Weiß Köln. Auch die Niehler verloren am vergangenen Sonntag ihre zweite Partie des Wochenendes 1:2 – auswärts beim Gladbacher HTC. Zuvor feierte Schwarz-Weiß einen starken Punktgewinn gegen den DSD Düsseldorf (2:2) sowie einen gegen den THK Rissen (3:3 am zweiten Spieltag).

Ein Derbysieg vor heimischer Kulisse täte den Marienburger-Hockeyherren jedenfalls gut. Mit den drei Punkten könnten sie sich erstmals mit kleinen Schritten vom Tabellenkeller absetzen.

Karten für das Heimspiel gibt es am Samstag an der Tageskasse. Zuschauer über 16 Jahre zahlen 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben kostenlosen Eintritt.