AUSWÄRTS KLAR GEWONNEN

Rot-Weiss Köln 3:0 (2:0) Großflottbek \\ DHA

Foto: KTHC

HAMBURG / KÖLN. Die Damen von RW Köln haben am Samstag die Auswärtspartie bei Schlusslicht Großflottbek klar mit 3:0 (2:0) gewonnen. Die Treffer für die Domstädter, die damit den zweiten Platz in Staffel A vor Meister Club an der Alster verteidigten, den Vorsprung vor dem morgigen Gegner sogar auf fünf Zähler ausbauten.

Wir haben leider nicht die Emotion in unser Spiel bekommen, die wir gebraucht hätten, um wirklich dagegen zu halten. Taktisch war das okay“, so GTHGC-Trainerin Katharina Frank. „Deswegen sind wir mit unserem Team auch nicht so richtig zufrieden. Wir wissen einfach, dass wir es besser können.“

Das waren drei Punkte, die wir haben wollten, mehr nicht“, so Rot-Weiss-Trainer Markus Lonnes. „Eigentlich muss die Partie deutlich höher ausfallen. Letztlich haben wir unsere vielen Chancen zu nachlässig zu Ende gespielt. Aber der Sieg ist völlig in Ordnung. Jetzt schauen wir mal, was morgen gegen Alster geht!“

Es dauerte nur gut fünf Minuten, dann hatte Nationalspielerin Nike Lorenz den Gast mit einem krachenden Eckenschlenzer 0:1 in Führung gebracht. Köln blieb vor – Hygienekonzept bedingt – nur etwa 80 Zuschauern das bestimmende Team. Die Gäste hatten die klareren Chancen, doch benötigten erneut eine Ecke, die Rebecca Grote in der 20. Minute direkt verwandelte, um auf 0:2 zu erhöhen.

Flottbek kam auch danach selten dazu, mal Gefahr im Kölner Viertel zu erzeugen. Erst im letzten Spielviertel waren es eine Ecke und eine Riesenchance von Jette Fleschütz, die auch den Flottbeker Anhang mal hätten jubeln lassen können. Doch Julia Sonntag im Kölner Tor machte beides souverän zunichte. Und dann war es die für die „besonders schönen Tore“ zuständige Pia Maertens, die mit einem Vorhandschuss in den rechten oberen Torwinkel für Köln den Sack zumachte.

Tor:

0:1 Nike Lorenz (KE, 6.)

0:2 Rebecca Grote (KE, 20.)

——

0:3 Pia Maertens (50.)

Strafecken: GTHGC 1 (0 Tore) / RWK 7 (2 Tore)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: S.Wittmann / J.Schemmann

Informationen, Ergebnisse und Spielberichte gibt’s auf der Homepage:
www.hockeyliga.de