EULEN LUDWIGSHAFEN VERLIEREN SAISONAUFTAKT

VON MICHAEL SONNICK

Manschaftsfoto Foto Rhein-Neckar Löwen

LUDWIGSHAFEN. Die Eulen Ludwigshafen haben den Saisonauftakt in der 2. Handball-Bundesliga gegen den TV Hüttenberg mit 21:26 Toren zu Hause verloren. Bis zur 15. Minute war das Spiel beim Stand von 5:5 ausgeglichen, doch dann warfen die Eulen über zwölf Minuten keinen Treffer und Hüttenberg baute die Führung bis zur Halbzeitpause auf 12:6 Tore aus. Den Eulen gelang in den fünfzehn Minuten vor der Pause nur ein Tor und in der ersten Halbzeit sogar nur sechs Treffer. In der zweiten Hälfte zeigten die Eulen vor 1.520 Zuschauern in der Friedrich-Ebert-Halle eine bessere Leistung und spielten 15:14. Aber auch in der zweiten Halbzeit vergaben die Eulen viele Chancen als Durak, Falk, Klimek und zweimal Hendrik Wagner frei am Gästetorwart scheiterten. Beste Eulen-Werfer waren Jan Remmlinger und Rechtsaußen Alexander Falk mit jeweils fünf Treffer. Beim TV Hüttenberg war Spielmacher Dominik Mappes, der die letzten zwei Jahre bei den Eulen spielte, mit neun Toren der überragende Spieler. Ein starkes Debüt zeigte Eulen-Linksaußen Enes Keskic, der für den Ex-Hüttenberger Jannik Hofmann in der zweiten Hälfte kam und vier Tore erzielte. Bei den Eulen blieben Maximilian Haider, Jannik Hofmann, Christian Klimek und Stefan Salger ohne Treffer.

Nach dem Spiel war Maximilian Haider enttäuscht: „Wir hatten gut trainiert, aber wir wollten zu viel und haben uns zu viel Druck gemacht. In der Halbzeitpause war der Glaube da, dass wir das Spiel drehen, aber dann haben wir dumme Fehler gemacht. Wir haben Dominik Mappes nicht in den Griff bekommen.“ Auch Trainer Ceven Klatt war bei seinem Eulen-Debüt niedergeschlagen: „Wir hatten in der ersten Halbzeit nicht die Normalform, jeder wollte zu viel. In der zweiten Hälfte haben wir uns besser bewegt und den Ball besser laufen lassen, aber wir hatten zu viele Fehlwürfe. Ich bin enttäuscht, wir konnten die Chance nicht nutzen, um uns bei den Zuschauern nach der über einjährigen Pause zu bedanken.“

Nach dem Auswärtsspiel am 19.9 in Dessau, der Partnerstadt von Ludwigshafen, tragen die Eulen Ludwigshafen ihr nächste Heimspiel am Mittwoch (29.9 um 19 Uhr) gegen den TV Großwallstadt in der Friedrich-Ebert-Halle aus. Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen auf der Internetseite unter www.eulen-ludwigshafen.de.

Foto li.: Eulen-Linksaußen Enes Keskic warf bei seinem Debüt vier Tore (Foto Michael Sonnick)

Foto Mi.: Vize-Kapitän Maximilian Haider von den Eulen erzielte kein Treffer (Foto Michael Sonnick)

Foto re.: Eulen-Trainer Ceven Klatt war nach der Niederlage gegen den TV Hüttenberg enttäuscht (Foto Michael Sonnick)