CAROLIN PAESLER GEWINNT HAMMERWURF IN BERLIN

Paesler siegte vor der Pfälzerin Samanta Borutta - von Harald Koken (TSV Bayer Leverkusen) und Michael Sonnick

BERLIN. Carolin Paesler hat am Samstag beim Hammerwurf-Meeting in Berlin-Marzahn ihre Siegesserie fortgesetzt. Allerdings kam die 29-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen nicht ganz an ihre in der Vorwoche erzielte nationale Saisonbestleitung heran. Mit 67,74 Meter fehlten der Athletin von Helge Zöllkau daran 1,79 Meter.

Carolin Paesler, die 2017 Deutsche Meisterin war, hat eine persönliche Bestleistung von 70,76 Metern. Ihre Klubkollegin Michelle Döpke belegte in Marzahn den dritten Platz. Mit der Saisonbestleistung von 61,74 Metern verfehlte die 22-Jährige ihren Hausrekord nur um 28 Zentimeter. Paesler siegte vor der Pfälzerin Samantha Borutta (TSG Mutterstadt) mit 64,84 Metern.

Samantha Borutta (Foto, privat, anklicken und vergrößern), TSG Mutterstadt,  hatte zuvor beim U23-Juniorinnen-Wettbewerb mit 69,00 Metern sogar die Tagesbestweite geworfen, diese Weite zählte für den Frauenwettbewerb aber nicht.