KOMPLETTER MEDAILLENSATZ FÜR SIGRID PFAHLBUSCH

Foto: Sigrid Pfahlbusch (l), Marion Hergarten Pulheimer SC

PULHEIM/DÜSSELDORF. Mit drei Titeln und insgesamt sieben Medaillen kehrten die Leichtathleten des Pulheimer SC am vergangenen Wochenende von den offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften aus Düsseldorf zurück. Erfolgreichste Athletin war die erst seit zwei Jahren Wettkampfsport betreibende Sigrid Pfahlbusch in der Altersklasse W70. Sie gewann den Titel über 200 Meter in ausgezeichneten 37,32 Sekunden. So schnell war in dieser Altersklasse in der letzen Saison keine andere Athletin in Deutschland.

Zuvor hatte sich die Pulheimerin über die 60 Meter die Silbermedaille in 10,79 Sekunden gesichert. Im abschließenden 800-m-Lauf krönte sie ihre Leistung mit Bronze, so dass sie mit einem kompletten Medaillensatz nach Hause kam. Trainer Hagen Bierlich hatte zuletzt neben Ausdauer- und Stabilisationseinheiten gezielte Sprintintervalle auf dem Laufband angesetzt und so für eine perfekte Vorbereitung gesorgt.

Ebenfalls stark präsentierte sich Marion Hergarten, die nach langer Verletzungspause und der Rückkehr zum Pulheimer SC den Titel über 200 Meter in der Altersklasse W60 holte. Ihr bleiben nun knappe zwei Monate, um sich auf die Europameisterschaften in Portugal vorzubereiten, bei der sie in ihrer Paradedisziplin über 400 Meter an den Start gehen will. Einen weiteren souveränen Titel im Weitsprung sicherte sich in der Klasse M80 Wolfgang Tuchen vor seinem Vereinskollegen Horst Bödeker, der bereits vorher im Kugelstoßen eine solide Leistung gezeigt hatte. Die letzte Medaille für die Pulheimer ging an Hochspringer Said Eipackchi (M65), der mit übersprungenen 1,39 Meter mit Silber belohnt wurde. Weitere gute Platzierungen der der Klasse M70 erreichten Alfred Hermes über 800 Meter, Willi Schneider über 60 und 200 Meter sowie Heinrich Loddeke in Kugelstoßen.