STARTZEITEN FÜR DIE ERSTEN ZWEI RUNDEN STEHEN FEST

Stimmen der Spieler des Golf Team Germany zur Einteilung der Gruppen \\ DGV

Blick auf die Teebox des ersten Abschlags im Kasumigaseki Country Club. Hier spielen ab Donnerstag die besten Golfer der Welt um olympisches Edelmetall. (Foto: IGF/Ben Jared)

TOKIO. Die deutschen Spieler Max Kieffer und Hurly Long freuen sich, dass sie keine der ganz frühen Startzeiten für die ersten beiden Runden des olympischen Golfturniers erwischt haben. Während Long am Donnerstag, 29. Juli, um 9.03 Uhr Ortszeit Tokio (02.03 Uhr/MEZ) mit dem Chinesen Yechun Yuan und dem Malaysier Gavin Green an Tee 1 des Kasumigaseki Country Club steht, startet Kieffer um 10.47 Uhr mit Rafael Campos aus Puerto Rico und dem Chinesen Ashun Wu. In der gleichen Zusammenstellung geht es dann am Freitag für Kieffer um 8.52 Uhr los. Long startet erst um 10.58 Uhr.

Maximilian Kieffer: Es ist auf jeden Fall angenehm, dass wir nicht die Startzeit um 7.30 Uhr haben. Bei der eher langen Anfahrt, hätte der Wecker sonst schon sehr früh klingeln müssen. Ich freue mich darauf; Ashun Wu kenne ich schon. Er ist sehr nett. Rafael Campos bin ich bislang noch nicht begegnet. Am Ende ist es natürlich egal, mit wem man die ersten Runden spielt. Wichtig ist nur, dass wir nicht um 3 Uhr nachts aufstehen müssen.

Hurly Long: Ich habe mit Yechun Yuan und Gavin Green schon auf der European Tour gespielt. Beide sind nett, das ist gut. Wenn ich es mir hätte aussuchen können, hätte ich gerne mit Justin Thomas oder Rory McIlroy gespielt. Aber ich freue mich vor allem, dass die Startzeiten human sind, am ersten Tag zwar etwas früher, aber am zweiten dafür eher spät. Das ist für uns jetzt ein Vorteil, weil wir länger fahren müssen.

Ulli Eckhardt: Es ist für uns ganz klar ein Vorteil, dass wir nicht die Startzeit um 7.30 Uhr bekommen haben. Mit wem Max und Hurly dann auf die Runde gehen, ist erst mal nicht wichtig. Beide müssen auf sich schauen und ihr Spiel machen. So wie ich Hurly kenne, hätte er schon gerne mit einem der Amerikaner gespielt. Wichtiger wäre, dass wir vielleicht in der dritten und vierten Runde mit den Top-Leuten spielen. Da wollen wir hin und das können wir auch schaffen.

Alle, die das Turnier in Deutschland verfolgen wollen, sollten sieben Stunden früher den Fernseher, beziehungsweise das Laptop, einschalten.

Teetimes nach deutscher Zeit, Donnerstag, 29. Juli 2021:

2.03 Uhr Hurly Long, Yuan, Green

3.47 Uhr Maximilian Kieffer, Campos, Ashun

Übertragung im Livestream durch ZDF ab 0.30 Uhr:

Teetimes nach deutscher Zeit, Freitag, 30. Juli 2021:

1.52 Uhr Maximilian Kieffer, Campos, Wu

3.58 Uhr Hurly Long, Yuan, Green

Übertragung durch ARD im Livestream ab 0.30 Uhr:

Datei: Startliste 1. Runde des olympischen Golfturniers im Kasumigaseki Country Club. (Quelle: IOC)

Golf Team Germany

Das erst seit 2013 bestehende Golf Team Germany umfasst die besten Golfspieler Deutschlands. Als Teil der Vision Gold, das Leitbild und Leistungssportprogramm des DGV, kämpfen Amateure und Tourspieler erstmals gemeinsam für ein Ziel: Sie wollen eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen. Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.