DEUTSCHLAND ZWEIMAL TITELVERTEIDIGER

Einzel-EM der Damen in Italien und European Young Masters in Finnland \\ dgv

Paula Schulz-Hanßen (GC St. Leon-Rot) reist als Titelverteidigerin zur Einzel-EM nach Italien (Foto: EGA)

WIESBADEN. Die Einzel-Europameisterschaft der Damen wird vom 21. bis 24. Juli 2021 in Italien, genauer im Royal Park I Roveri Golf Club nahe Turin, ausgetragen. Deutschland schickt acht Nationalspielerinnen, darunter Titelverteidigerin Paula Schulz-Hanßen, ins Rennen. Zeitgleich steigt in Finnland das European Young Masters, bei dem das Junior Team Germany ebenfalls als amtierender Champion antritt. Die U16-Europameisterschaft findet vom 22. bis 24. Juli 2021 im Vierumäki Golf Club bei Lahti statt.

Damen-EM: Paula Schulz-Hanßen Titelverteidigerin in Turin

Europas beste Amateur-Golferinnen werden vom 21. bis 24. Juli 2021 im norditalienischen Royal Park I Roveri in vier Zählspielrunden um die Krone des Kontinents spielen. Als Titelverteidigerin geht Paula Schulz-Hanßen an den Start, da sie im Vorjahr sensationell Gold bei der Einzel-EM in Slowenien geholt hatte. „Das war ein großartiger Erfolg für mich, aber die Karten werden neu gemischt. Die Konkurrenz, insbesondere aus Schweden, ist stark. Zudem wollen die Italienerinnen sicher ihren Heimvorteil nutzen. Ich werde wieder mein Bestes geben und dann schauen wir, was diesmal möglich ist“, erklärt die 18-jährige Nationalspielerin aus dem GC St. Leon-Rot.

In diesem Jahr wird auf dem von Robert Trent Jones Sr. konzipierten Allianz Course gespielt. Auf dem Parkland-Kurs von Royal Park I Roveri, Heimatclub vieler Star-Fußballer von Juventus Turin, wurden von 2009 bis 2012 die Italian Open (European Tour) ausgetragen. Zahlreiche Solheim-Cup-Spielerinnen wie Carlotta Ciganda (ESP), Caroline Hedwall (SWE) oder Suzann Pettersen (NOR) sind in der Medal List der Damen-EM verewigt. Das letzte Mal, als eine Einzel-Euro der Damen in Italien ausgetragen worden war, kam die Siegerin ebenfalls aus Deutschland: 2001 gewann die Münchnerin Martina Eberl. Im Jahr 2010 holte Sophia Popov Gold bei der EM in Tschechien.

Das Golf Team Germany wird bei der European Ladies‘ Amateur Championship zudem durch Charlotte Back (GC St. Leon-Rot), Alexandra Försterling (G&LC Berlin-Wannsee), Chiara Horder (GC München Valley), Paula Kirner und Helen Kreuzer (beide Frankfurter GC), Polly Mack (Berliner GC Stolper Heide) und Sophie Witt (GC Hubbelrath) vertreten. „Ich bin gespannt, wie unsere Damen nach der Team-EM in Nordirland auf diesem doch ganz anderen Platz abschneiden“, sagt Stephan Morales. Der Damen-Bundestrainer traut der einen oder anderen Akteurin aus dem Golf Team Germany durchaus eine Platzierung in den Top Ten zu.

European Young Masters: Schwarz-Rot-Gold mit Top-Team in Finnland

Vom 22. bis 24. Juli 2021 ist der finnische Vierumäki Golf Club Gastgeber des European Young Masters 2021. Für das Junior Team Germany, das die Gesamtwertung 2019 und 2020 gewonnen hatte, treten Philipa Gollan (Lübeck-Travemünder Golf-Klub) und Peer Wernicke (GC Hubbelrath) sowie die beiden amtierenden Deutschen Lochspielmeister Helen Briem (Stuttgarter GC Solitude) und Tim Wiedemeyer (Münchener GC) an. „Wir sind sehr stark aufgestellt und fahren dorthin, um unseren Titel zu verteidigen, zumal dieses Event eine Art Lieblingsturnier für uns geworden ist“, so Mädchen-Bundestrainer Sebastian Rühl, der die Mannschaft vor Ort betreuen wird.

Im Vorjahr hatte es gar einen deutschen Doppelsieg gegeben, als Emilie von Finckenstein (Hamburger GC) und Charlotte Back (St. Leon-Rot) neben dem Teamsieg auch Gold und Silber in der Mädchenwertung geholt hatten. Aber die Konkurrenz ist stark und primär haben die GTG-Coaches ohnehin immer die Entwicklung junger, aufstrebender Spieler im Visier. Der Platz in Finnland ist ein interessanter Mix aus Parkland- und Links-Course. Rühl: „Wenn bei uns die Prozesse wie geplant funktionieren, haben wir sicher eine gute Chance.“

Fotos in gallery:

Bild 1: Paula Schulz-Hanßen (GC St. Leon-Rot) reist als Titelverteidigerin zur Einzel-EM nach Italien (Foto: EGA)

Bild 2: Tim Wiedemeyer (Münchener GC) tritt mit dem Junior Team Germany beim European Young Masters in Finnland an (Foto: DGV/stebl)