DFB-AUSWAHL SPIELT IN INGOLSTADT

(c) DFB

FRANKFURT. Die Frauen-Nationalmannschaft bestreitet ihr letztes Heimländerspiel des Jahres 2020 in Ingolstadt. Dies beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner Sitzung am heutigen Freitag. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft in Ingolstadt am 27. November (Anstoßzeit noch offen) im Rahmen der EM-Qualifikation auf Griechenland. Vier Tage später steht das abschließende Spiel in Irland an.

Martina Voss-Tecklenburg sagt: “Wir freuen uns, wieder mal beim Bayerischen Fußball-Verband zu Gast zu sein. Ingolstadt ist ein toller Standort, mit einem modernen Stadion, das höchsten Ansprüchen genügt. Es bietet den optimalen Rahmen für unser letztes Heimspiel des Jahres, das wir natürlich erfolgreich bestreiten wollen.”

Die DFB-Auswahl setzt die aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Saison mit den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Irland in Essen am 19. September (ab 14 Uhr, live im ZDF) und in Montenegro am 22. September (ab 16 Uhr, live in der ARD) fort. Die Europameisterschaft findet 2022 in England statt.