SCHAEBENS BLEIBT HAUPTPARTNER DER FC-FRAUEN

Schaebens bleibt Haupt- und Trikotpartner der FC-Frauen. Das Kölner Unternehmen unterstützt seit August 2017 den FC-Mädchen- und Frauenfußballbereich.

KÖLN. Schaebens setzt ein starkes Zeichen und bleibt auch nach dem Bundesligaabstieg der FC-Frauen Haupt- und Trikotpartner. Die 1. Frauenmannschaft gestaltete den Kampf um den Klassenerhalt in der Frauen-Bundesliga bis zum letzten Spieltag spannend und stieg nach guten Leistungen am Ende nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses ab. 17 Punkte fuhren die FC-Frauen in der Saison 2019/20 ein, zehn davon nach dem coronabedingten Restart der Bundesliga.

Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit fortsetzen können. Das ist ein starkes Signal an unsere Frauenabteilung. Der Abstieg hat geschmerzt, aber er wirft uns nicht um. Wir haben die Weichen gestellt, um den Frauenfußball beim FC langfristig zu entwickeln. Dabei ist Schaebens ein ganz wichtiger Partner an unserer Seite.“

Heiko Hünemeyer, Geschäftsführender Gesellschafter von Schaebens, sagt: „Wir haben sehr erfreut festgestellt, dass der 1. FC Köln in ungeahntem Maße den Frauenfußball unterstützt. Deshalb ist es natürlich umso bedauerlicher, dass die 1. Frauenmannschaft aus der FLYERALARM Frauen-Bundesliga absteigt und somit die 2. Frauenmannschaft als Meister der Regionalliga West nicht in die 2. Frauen-Bundesliga aufsteigen kann. Genauso wie der FC sehen wir das Engagement um den Frauenfußball langfristig und wollen daher diesen sehr erfolgsversprechenden Weg gemeinsam gehen.“

Sascha Glass, Trainer der FC-Frauen, sagt: „Erfolg hat man im Mannschaftssport nur, wenn man zusammenhält. Wir sind sehr dankbar, dass wir Schaebens an unserer Seite haben. Wir werden alles dafür geben, damit wir in der neuen Saison direkt wieder in die höchste deutsche Spielklasse aufsteigen.


Warning: file_put_contents(): Only 0 of 66 bytes written, possibly out of free disk space in /var/www/clients/client1272/web2891/web/Lokalsport-Rhein-Erft-Kreis/wp-content/plugins/ewww-image-optimizer/common.php on line 8739