EISHOCKEY-JUNIOREN ERREICHEN WM-VIERTELFINALE

Text: Michael Sonnick

EDMONTON / CA. Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U20-WM in Edmonton in Kanada mit einem 5:4 Sieg (3:0, 1:0, 1:4) gegen die Schweiz das Viertelfinale erreicht. Im entscheidenden Gruppenspiel hat sich das deutsche Team als Gruppendritter für die Runde der letzten Acht qualifiziert. Beim zweiten Sieg überragten die zwei deutschen Spieler John-Jason Peterka und Tim Stützle. Peterka glänzte mit einem Hattrick (5./18./58.) und zwei Vorlagen. Der Mannheimer Stützle (10./34.) traf doppelt und legte drei Tore auf.

Die deutschen Junioren führten nach dem zweiten Drittel bereits mit 4:0 Toren, doch dann holten die Schweizer auf, mit großem Einsatz brachten die DEB-Junioren den Erfolg über die Zeit. „Das ist für mich ein historisches Ereignis, was hier passiert ist. Jetzt im Viertelfinale zu stehen, das ist eigentlich unfassbar. Jeder der Jungs kann stolz sein auf das, was er gezeigt hat und wie sie als Mannschaft agiert haben“, sagte Bundestrainer Tobias Abstreiter. Die deutschen Junioren überholten in der Gruppentabelle die Slowakei und geht damit sogar als Gruppendritter in die K.o.-Phase des Turniers. Vor zwei Tagen hatten die DEB-Junioren gegen die Slowakei in ihrem dritten Spiel mit 4:3 (1:1, 2:2, 0:0, 1:0) nach Verlängerung den ersten Sieg gefeiert. Weitere Informationen über den Deutschen Eishockey-Bund (DEB) unter www.deb-online.de