ZEHN JECKE DINGE, DIE DU NICHT KAUFEN KANNST

+++++ Jecke Versteigerung für den KEC +++++ Drei „verrückte“ Kölner organisieren „verrückte“ Auktion zugunsten der Haie +++ Ersteigere Events mit Laura Wontorra, Bernd Stelter, den Klüngelköpp, Joey Kelly, Johann Lafer, Mario Kotaska oder fliege zu den Mighty Ducks +++++

KÖLN. So eine jecke Versteigerung hat es noch nie gegeben. Alles zugunsten der Haie! Doch diesmal wird der Spieß umgedreht. Während in den letzten Wochen der KEC organisierte und kämpfte – und dabei großartig unterstützt wurde, nehmen nun drei „verrückte“ Kölner das Heft in die Hand.

TV-Koch Mario Kotaska, Moderator Lukas Wachten und KEC-Partner Michael Advena haben die Drähte glühen lassen und helfen damit dem KEC, Einnahmen für den Erhalt des Eishockey-Standorts zu generieren. „Wir dachten uns: Immer wigger!“, so Mit-Initiator Lukas Wachten, „jetzt geben wir den Haien den letzten Push und aktivieren unser Netzwerk für verrückte Dinge, die man so nicht kaufen kann.“ Jeder kann ab sofort über den Haie Online Shop mitsteigern.

In der Auktion:

  1. VIP-Reise zu den Anaheim Ducks

  2. Privater-Sport-Talk mit Laura Wontorra

  3. Champagner-Fotoshooting auf dem Dach der LANXESS arena

  4. Einkaufen und Kochen mit TV-Koch Mario Kotaska

  5. Privat-Training mit den Haie-Profis

  6. Eine Haie Dauerkarte auf Lebenszeit

  7. Exklusives Klüngelköpp-Konzert

  8. Johann Lafer bittet zur „Küchenschlacht“

  9. Bernd Stelter lädt in die „Poldi“-Loge im Stadion

  10. Ein Tag mit Joey Kelly

Die Haie liegen uns am Herzen“, so Mario Kotaska und Michael Advena, „wir haben gesehen, wie viele Menschen den KEC unterstützen, da dachten wir uns: Jetzt müssen wir auch was machen. Die Auktion ist vielleicht ein bisschen verrückt, aber das passt zu Köln.“

Die Auktion läuft bis zum 21.11.!

Als besonderes „Sahnehäubchen“ werden alle, die eine der „zehn Dinge, die Du nicht kaufen kannst“, ersteigert haben, zu einem Zeitpunkt, an dem es erlaubt ist bei einem Haie-Heimspiel in eine Loge (mit Essen & Getränken) eingeladen.