KERPENER BEARS CHEEREN BEI DEN COLOGNE FALCONS

KERPEN/KÖLN. Am Sonntag ging es für die Kerpen Bears Cheerleader nach Köln. Das Spiel der Herren der Cologne Falcons galt es zu cheeren. Im „Nest“ der Falcons auf der Ostkampfbahn am Müngersdorfer Stadion fühlten sich die Cheers von Anfang an sehr wohl. Der sehr nette Empfang der Falcons tat sein Übriges.

Nach dem Walkthrough des Cheerteams ging es in die Kabine, in der sich bereits einige Cheermoms unter der Anleitung der Supervisor Yonne Brück ganz dem Stylen der Mädchen widmeten. Nach dem stärkenden Snack in der Kabine ging es dann auf das Matchfield an die Sideline.

Auf der Tribüne saßen schon die mitgereisten Cheer-Moms and Dads, die freudig „ihre„ Cheers empfingen. Headcoach Bianca Jäger: „ Die Temperaturen waren heute absolut „cheerideal“. Die Cheers haben kaum Zeit sich auszuruhen, da sie ständig in Bewegung sind. Das „Match to cheer“, das gut und gerne drei Stunden umfasst, meistern auch die PeeWees – unsere Baby BEARS, grandios. Cheers, Chants und „Short-Dances“ sorgen bei uns jederzeit für eine stimmungsvolle Unterstützung der Cologne Falcons. Wir haben uns hier bei den Cologne Falcons sehr wohl gefühlt. Wir wurden sehr herzlich empfangen. Bedanken möchte ich mich bei Hans-Peter Weber „Auge“ und Steffi Boes für die nette Gastfreundschaft sowie bei allen Eltern, die uns an dem Tag auf verschiedene Art und Weise unterstützt haben, sei es in Form von Fahrgemeinschaften, Buffetvorbereitung, Stylen oder „Tatzen“.

Einen großen Dank möchte wir der Betreuerin Yvonne Brück sowie dem Photographen Tobias Brück aussprechen. Darüber hinaus Janina und Marc Brunsmeyer und den helfenden Hände in der Kabine. Auch möchten wir uns bei René Happ bedanken, der ebenfalls mit seinem Einsatz dazu beiträgt, dass die Abteilung der Kerpen Bears Cheerleader sehr gut funktioniert“, so die Verantwortlichen des SSK Kerpen.

Fotos (Tobias Brück) in Galerie – anklicken und vergrößern

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag