PARALYMPIC-SIEGER MARKUS REHM WEITER IM TSV-TRIKOT

Paralympics-Sieger Markus Rehm startet auch in den kommenden zwei Jahren für den TSV Bayer 04 Leverkusen. Der 28-jährige Leichtathlet hat einen Vertrag bis Ende 2018 unterschrieben.

LEVERKUSEN. Der Unterschenkel-amputierte Markus Rehm freut sich über die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit. „Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, hier beim TSV Bayer 04 weiterhin meine sportlichen Ziele verfolgen zu können. Die Rahmenbedingungen sowohl im sportlichen Bereich als auch auf der organisatorischen Ebene sind hervorragend“, erklärt der Athlet von Trainerin Steffi Nerius. Im vergangenen Sommer hatte der Modellathlet bei den Paralympics in Rio Gold sowohl im Weitsprung als auch mit der 4×100-Meter-Staffel gewonnen.

Entsprechend groß sind seine Ambitionen für die Zukunft: „Erstmal stehen in diesem Jahr die Weltmeisterschaften in London an, darauf liegt jetzt ganz klar der Fokus, dort will ich meinen WM-Titel verteidigen“, formuliert der Orthopädiemechaniker-Meister einen klaren Plan. Als Fernziel steht natürlich auch Tokio 2020 im Kalender des begeisterten Wakeboard-Fahrers, die Paralympics in Asien hat der sympathische Sportler gedanklich fest eingeplant.

Gleichzeitig setzt sich der gebürtige Schwabe weiterhin für die Anerkennung des paralympischen Sports ein. „Ich würde mich freuen, wenn die Verbindung von Sportlern mit und ohne Behinderungen noch enger wird“, erklärt Markus Rehm, der selber im Jahr 2014 im Weitsprung bei den Deutscher Meisterschaften des Deutschen Leichtathletik-Verbandes den nationalen Titel gewinnen konnte.

Stimmen zur Vertragsverlängerung:

Klaus Beck, Vorsitzender TSV Bayer 04: „Markus Rehm ist ein menschliches und sportliches Vorbild für Viele. Seine Leistungen und seine Einstellung zum Leben und seinen Mitmenschen machen ihn so einzigartig. Wir sind dankbar und stolz, dass er sich für zwei weitere Jahre an unseren Verein gebunden hat.“

Anne Wingchen, Geschäftsführerin TSV Bayer 04: „Der gesamte Verein kann sich glücklich schätzen, dass sich eine solche Sportler-Persönlichkeit zum TSV Bayer 04 bekennt. Und das nicht nur durch das Tragen eines entsprechenden Trikots, sondern in seinem gesamten Auftreten sowohl bei uns im Verein als auch außerhalb des Vereins.“

Jörg Frischmann, Geschäftsführer der Behindertensport-Abteilung: „Markus Rehm ist nun seit neun Jahren im Verein und hat beim TSV seine paralympische Karriere begonnen. Wir freuen uns, dass diese Erfolgsgeschichte weiter geht.“

Markus Rehm‘s größte Erfolge:

Paralympics:

Rio 2016: Gold Weitsprung (PR 8,21m), Gold 4x100m-Staffel (ER 40,82sec)
London 2012: Gold Weitsprung (WR 7,35m), Bronze 4x100m-Staffel

Weltmeisterschaften:
2015: Gold Weitsprung (WR 8,40m), Gold 4x100m-Staffel (ER 41,86sec)
2013: Gold Weitsprung (WR 7,95m)

Deutsche Meisterschaften (DLV)
2014: Gold (WR 8,24m)

Foto links: Paralympicssieger Markus Rehm startet auch weiterhin für den TSV Bayer 04 Leverkusen. (Foto: beautiful-sports.de / Axel Kohring)

Foto Mitte: Paralympicssieger Markus Rehm nach der Vertragsverlängerung, über sich auch TSV-Präsident Klaus Beck, Behindertensport-Geschäftsführer Jörg Frischmann und TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen (v.l.) freuen.

Foto rechts: Paralympicssieger Markus Rehm bei der Unterschrift seines Vertrages im Beisein von TSV-Präsident Klaus Beck (l.) und Behindertensport-Geschäftsführer Jörg Frischmann.

Fotos: beautiful-sports.de/Axel Kohring