AUF HOHEM FITNESSLEVEL

Weibliche U17 - Lehrgang in Witten / Fasold legt Fokus auf das Angriffsspiel

DORTMUND / WITTEN. (ENI) Aussichtsreicher Auftakt: Auch die weibliche U17-Nationalmannschaft startet ihren Weg Richtung Europameisterschaft im Sommer mit einem Lehrgang im Wittener blue:beach. Das schöne Wetter bekommt der Nachwuchs nur am Rande mit, dafür zeigt sich Bundestrainer Frowin Fasold auch mit sportlichen Parametern sehr zufrieden.

Wir hatten Glück mit dem sonnigen Wetter, trotzdem haben wir in der Halle trainiert“, erklärte Bundestrainer Frowin Fasold. Immerhin: In den Pausen sorgen Sonne und frische Luft für die nötige Erholung. Und die hatte sich der weibliche Nachwuchs redlich verdient, denn in Fasolds Plan lag die Auswahl über den Erwartungen: „Wir wollten uns in diesem Lehrgang eigentlich auf die Abwehr fokussieren, aber da haben uns die Spielerinnen positiv überrascht“, beschrieb Fasold.

Also: kurzfristige Planänderung. „Deshalb haben wir uns mit der Thematik im Angriff vertraut gemacht und einige Dinge mit Blick auf die anstehende Europameisterschaft einstudiert“, so Fasold. Im Zeitplan rückte der Fokus unweigerlich auf das große Ziel im Sommer. „Wir haben die Mädels auf die Endphase der Vorbereitung eingestimmt und Trainingspläne und Aufgaben besprochen, die es bis dahin abzuhandeln gilt.“

In einem weiteren Punkt konnte das Kollektiv den Coach überraschen: mit der ausgeprägten Fitness. „Da waren einige sehr fleißig, obwohl momentan kaum oder bloß eingeschränktes Training möglich ist“, spricht Fasold die anhaltende Problematik in der Pandemie an. Doch die Disziplin im Team scheint hoch, alle arbeiten gewissenhaft auf die EM hin. Nur eines fehlt momentan: die Wettkampfpraxis.

Da hofft Fasold auf baldige Besserung, möglicherweise schon Richtung Pfingsten, wenn der nächste Lehrgang auf dem Programm steht. „Es ist natürlich alles davon abhängig, welche Möglichkeiten wir dann haben – oder eben nicht.“ Die bisherigen Fortschritte innerhalb des Teams lassen alle Beteiligten aber auf einen sportlich positiven Sommer hoffen.

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag