MARIAN SCHICK KEHRT NACH LEVERKUSEN ZURÜCK

Ein Leverkusener Publikumsliebling kehrt an die Bismarckstraße zurück: Marian Schick geht in der restlichen Spielzeit 2021/22 für den TSV Bayer 04 ll auf Korbjagd.

Marian Schick ist zurück in der Farbenstadt / Foto: Frank Fankhauser

LEVERKUSEN. (ck) ProB-Meister 2019, der fünfte Tabellenplatz in der ProA 2020 – Marian Schick hat eine bewegte Zeit im Trikot der BAYER GIANTS erlebt. Im Sommer 2020 endeten zwei aufregende Jahre in Leverkusen: „Ich hatte danach die Möglichkeit, dass ich die erste professionelle 3×3-Mannschaft in Deutschland bilden konnte“, erklärt Schick. „Das hat unheimlich großen Spaß gemacht, allerdings wurden die Reisestrapazen mit der Zeit zu groß. Ich wollte mehr Zeit für meine Familie haben, zudem kam im Mai meine Tochter zur Welt. Am Ende habe ich mich dann dazu entschlossen, eine längere Auszeit als Basketballer zu nehmen.“

So gingen die Monate ins Land und es gab schon erste Stimmen, die von einem Karriereende des Centers sprachen. Doch der Kontakt nach Leverkusen bestand nach wie vor, wie Marian Schick erzählt: „Ich habe mich immer mal wieder mit Hansi Gnad ausgetauscht und ihm selbstverständlich im Frühling zu dieser tollen Saison in der ProA gratuliert. Er hatte mich dann angesprochen, ob ich Interesse habe in der zweiten Mannschaft aufzulaufen und bei den GIANTS im Notfall auszuhelfen. Zunächst war ich skeptisch, aber kurz vor Weihnachten habe ich bei der H2 mittrainiert und schnell gemerkt, dass mir Basketball nach wie vor großen Spaß bereitet.“

So lief Schick bereits zweimal in der 1. Regionalliga West für BAYER auf und erzielte im Durchschnitt 5,5 Punkte pro Spiel. Ganz zufrieden ist er noch nicht mit seiner Leistung: „Naja, man merkt die lange Pause dann doch ganz schön in den Knochen“, schmunzelt der 35-Jährige. „Aber es macht großen Spaß mit diesen jungen Kerlen zu spielen. Dadurch, dass ich vor zwei Jahren als Co-Trainer in der Zweiten mitgearbeitet habe, kenne ich noch einige der Jungs. Die Spieler sind stets motiviert und arbeiten im Training toll mit, um möglichst erfolgreich zu spielen. Ich freue mich, dass ich wieder Teil der GIANTS bin und möchte die Mannschaft bestmöglich unterstützen.“ Headcoach Karsten Schul freut sich über seinen Neuzugang: „Das war eine glückliche Fügung nach dem Abgang von Benjamin Nick, dass Marian zurück nach Leverkusen gekommen ist. Er ist ein super Typ und fügt sich ohne Probleme in das Team ein. Es ist so, als sei er nie weggewesen. Natürlich ist es auch hilfreich, dass er den Großteil der Mannschaft aus seiner BAYER-Vergangenheit kennt. Mit seiner großen Erfahrung kann er den jungen Spielern noch einiges beibringen. Alles in allem ist es eine Win-Win-Situation.“

Wer Marian Schick live in Aktion sehen möchte, kann dies am Samstag, 15. Januar, 16 Uhr in der Ostermann-Arena tun. Dann empfangen die YOUNG GIANTS das Team der BSV Münsterland Baskets Wulfen. Zuschauer an der Bismarckstraße sind zugelassen (es gilt die 2G-Regelung).