ITALIEN BESIEGT TUNESIEN

Auftakt zum 32. Supercup, der an diesem Wochenende in Hamburg gespielt wird. In der ersten von insgesamt sechs Partien bezwang Italien die Tunesier mit 82:56 (21:9, 24:12, 13:11, 24:25). \\ DBB

Im Bild: Der Italiener Niccolo Mannion (c) (Foto, Golden State Warriors)

HAMBURG. Die vom ehemaligen Bundestrainer Dirk Bauermann (Foto unten) gecoachten Tunesier, deren erstes Ziel in diesem Sommer die Verteidigung des Titels bei der AfroBasket ist (24. August – 5. September 2021 in Ruanda), verkauften sich anfangs nicht schlecht (9:5 Italien, 5.). In den folgenden Minuten hatten die Nordafrikaner aber zunehmend Probleme damit, ihre Angriffe überhaupt zu beenden. Druckvolle Defense, u.a. von NBA-Akteur Niccolo Mannion  führte zum 21:9 für Italien nach zehn Minuten.

Tunesiens ehemaliger NBA-Spieler Salah Mejri (ehem. Dallas Mavericks) verkürzte per wuchtigem Dunking, aber generell waren die Italiener das klar bessere Team (33:11, 14.). Daran änderte sich auch bis zum Seitenwechsel nichts. Nach zwei Vierteln war bereits klar, wer der Sieger der Partie sein würde (45:21).

BauermannDirk2021CoachTunisia scaled - ITALIEN BESIEGT TUNESIEN

Auch nach der Pause dominierten die Italiener eindeutig. Beide Teams haben ebenso wie Deutschland und Tschechien in wenigen Tagen die Chance, sich bei einem Olympischen Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren. Italien trifft in Belgrad auf den Senegal und Puerto Rico und dann ggf. auf die Philippinen, die Dominikanische Republik und Serbien. Tunesien ist ebenso wie das DBB-Team in Split aktiv und misst sich zunächst mit Brasilien und Kroatien. Sollte es dann weitergehen, hießen die potenziellen Gegner Deutschland, Russland oder Mexiko.

Tunesien steckte nie auf, aber Italien behielt jederzeit das Heft in der Hand. Über 56:30 (28.) und 70:40 (36.) strebte Italien mit dem ehemaligen Bamberger Nicolo Melli (Dallas Mavericks) in einer immer mehr verflachenden Partie dem ungefährdeten Erfolg entgegen.

Boxscore

Spielplan Supercup (live und kostenlos für alle bei MagentaSport):

Freitag, 18. Juni 2021
Italien – Tunesien 82:56
20.30 Uhr: Deutschland – Tschechien

Samstag, 19. Juni 2021
17.00 Uhr: Tschechien – Italien
20.30 Uhr: Deutschland – Tunesien

Sonntag, 20. Juni 2021
17.00 Uhr: Tunesien – Tschechien
20.30 Uhr: Deutschland – Italien