BAYER MÖCHTE DURSTSTRECKE GEGEN EHINGEN BEENDEN

"Giganten" empfangen Mannschaft von Donau an der Bismarckstraße

LEVERKUSEN. Nach drei Niederlagen in Folge wollen die BAYER GIANTS wieder einen Sieg einfahren. Der Rekordmeister trifft am Freitag, 14. Februar um 19:30 Uhr in der Ostermann-Arena auf das TEAM EHINGEN URSPRING. Gegen die Talentschmiede aus dem Süden haben die Leverkusener noch eine Rechnung offen…

Nach dem guten aber leider glücklosen Auftritt bei den Artland Dragons (83:84 –  wir berichteten) möchten Tim Schönborn, Nick Hornsby & Co. endlich wieder gewinnen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie sind die „Giganten“ hungrig auf ein Erfolgserlebnis: „Die Jungs haben in Quakenbrück die richtige Reaktion nach der verkorksten Heimniederlage gegen Hagen gezeigt und hätten den Sieg bei den Dragons verdient gehabt“, so GIANTS-Headcoach Hansi Gnad „aber sei es drum, wir fokussieren uns jetzt auf den kommenden Gegner und da erwartet uns mit Ehingen keine einfache Aufgabe, auch wenn die Fans von uns einen klaren Erfolg über das Tabellenschlusslicht erwarten.“

Mit lediglich vier Siegen aus 24 Partien steht das TEAM EHINGEN URSPRING abgeschlagen auf dem letzten, dem  17. Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Cheftrainer Domenik Reinboth, der u.a. vor einigen Jahren als Jugendtrainer beim TSV Bayer 04 Leverkusen tätig war, hat das Ziel „Klassenerhalt“ allerdings noch nicht aus den Augen verloren. Optimistisch wird den 37-jährigen A-Lizenzer sicherlich das 74:71 über die Rheinländer im Hinspiel stimmen. Damals lagen die GIANTS lange Zeit in Front, bevor die Süddeutschen, dank eines überragenden Schlussviertels (27:15), als Gewinner das Parkett in der heimischen Sporthalle verlassen konnten. Seitdem ist viel bei den Mannen von der Donau geschehen: Die US-Amerikaner Daniel Monteroso, Darnell Foreman und Gregory Malinowski stehen nicht mehr im Kader des TEAM EHINGEN URSPRING und wurden durch die Importspieler Erik Scheive, Cullen Neal, Dominique Hawkins und Brandon Alston ersetzt. Dabei wissen vor allem die beiden Erstgenannten zu überzeugen: Während Neal durchschnittlich 15,4 Punkte pro Spiel erzielt und als Distanzschütze zu gefallen weiß (trifft drei seiner sieben Versuche pro Begegnung von „Downtown“), zeichnet sich Scheive als agiler Power Forward aus, der im Schnitt 12,3 Zähler pro Partie markiert. Bester deutscher Akteur ist Tim Hasbargen, der auf einen Schnitt von 10,5 Punkten pro Begegnung kommt. BAYER-Coach Hansi Gnad beschreibt das Team aus dem Alb-Donau-Kreis wie folgt: „Wir werden nicht den Fehler machen und Ehingen aufgrund des letzten Tabellenplatzes unterschätzen. Das TEAM EHINGEN URSPRING verfügt über eine teamorientierte Mannschaft, die engagiert verteidigt und versucht, dem Gegner die Stärken zu nehmen. Für uns gilt es von Beginn an konzentriert aufzuspielen und das umzusetzen, was wir uns in der Vorbereitung auf die Partie vorgenommen haben. Wir werden hart arbeiten müssen um uns gegen Ehingen durchsetzen zu können.“

Selbstverständlich wissen die Leverkusener auch, dass eine lautstarke Kulisse in der Rundsporthalle von Vorteil für den ProB-Meister von 2019 ist: „Trotz der drei Niederlagen in Folge und dem bitteren Spielausgang gegen Hagen haben die Jungs die Unterstützung unserer Fans verdient“, sagt Coach Gnad und führt weiter aus „die Mannschaft spielt eine bis hierhin gute Saison und hat vor allem zuhause bisher überzeugen können. Daran haben auch unsere Anhänger einen großen Anteil. Am Freitag brauchen wir wieder den lautstarken Support aller GIANTS-Fans!“

Tickets sind Online bei unserem Partner Ticketmaster ( bitte hier klicken) oder an der Abendkasse zu erwerben. Die Paarung wird auch auf airtango ( hier klicken) und im Liveticker der 2. Basketball Bundesliga ( hier klicken) kostenfrei übertragen.