SNOW TREX FREUT SICH AUF’S RHEIN-DERBY IN LEVERKUSEN

DSHS SnowTrex Köln macht sich am Sonntag auf den kurzen Weg nach Leverkusen zum Rhein-Derby.

Wird im Derby alles geben, um vielleicht aus Leverkusen Punkte zu entführen: Das Team DSHS SnowTrex Köln war (Foto: Martin Miseré)

KÖLN. Die Vorfreude auf den kommenden Sonntag ist bei den Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln groß. Zum einen wartet beim Derby in Leverkusen die kürzeste Auswärtsanreise der Saison auf die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek, zum anderen werden bestimmt auch zahlreiche Kölner Fans den Weg in die Ostermann-Arena auf der anderen Rheinseite finden, um ihr Team zu unterstützen. Der Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr. 

Der derzeitige Tabellendritte Leverkusen spielt, wie im Vorfeld der Saison zu erwarten war, eine gute Hinrunde. Auf der Habenseite verbuchte das Werksteam sieben meist sehr deutliche Siege. Zu zwei klaren 0:3-Niederlagen gegen Oythe und Borken gesellte sich am vergangenen Sonntag zwar eine weitere Niederlage hinzu, jedoch unterlagen die Bayer-Damen Emlichheim in eigener Halle nur denkbar knapp mit 14:16 im fünften Satz. Köln und Leverkusen trafen in dieser Saison bereits im Finale des Westdeutschen Pokals Anfang Oktober aufeinander. Hier behielt Köln mit 3:1 die Oberhand – Leverkusen musste jedoch in dieser Partie auf ihre Kapitänin Anna Hoja verzichten, so dass die Karten nun in der Liga neu gemischt werden.

Köln hat mit dem Sieg am vergangenen Wochenende in Berlin Platz zwei gefestigt. In der umkämpften Partie mussten sich die Domstädterinnen jedoch auch mächtig strecken, da ihnen die jungen Berlinerinnen alles abverlangt haben. „Wir freuen uns besonders darauf, dass wir am Sonntag hoffentlich wieder mit vollen Akkus auflaufen können. Die langen Anreisen zu den Auswärtspartien haben uns in der Hinrunde schon ein wenig geschlaucht, sodass das Derby mit einer kurzen Anfahrt genau zur rechten Zeit für uns kommt“, ist Kölns Trainer Jimmy Czimek gespannt auf die Partie.