1. UND 2. HERREN ROT-WEISS FEIERN SIEGE IN DER OBERLIGA WINTERHALLENRUNDE

Erneute Meisterschaft so gut wie sicher

1. und 2. Herren RW Köln feiern Siege - Foto: KTHC

KÖLN. Am vergangenen Samstag kam es am vorletzten Spieltag der Oberliga Winterhallenrunde zu vorentscheidenden Begegnungen für die 1. und 2. Herren des Rot Weiss.

Dabei spielte die 1. Herren bei BW Köln während die zweite zu Hause gegen GW Aachen antreten musste. Für Trainer Theine bedeutete das die passende Aufteilung der Mannschaften zu finden, so dass möglichst beide erfolgreich sein konnten. Denn in beiden Begegnungen wurde sowohl die Frage nach der Meisterschaft als auch die nach dem Klassenerhalt entschieden.

Für die ersten Herren traten Hazem Naw, Yannick Born, Cornelius Kolb und Marco Spitzlay an. Alle vier Einzel waren äußerst knapp. Drei gingen in den Champions Tiebreak aus denen Yannick und Marco als Sieger und Cornelius als Unterlegener vom Platz kamen. Hazem wurde seiner Favoritenrolle, wenn auch durch ein ebenfalls knappes 7:5;7:6 gerecht, so dass eine 3:1 Führung aus den Einzeln erkämpft wurde. In den Doppeln ging es genauso knapp weiter, so dass wiederum beide erst im Champions Tiebreak entschieden wurden. Dabei verlor überraschenderweise das Spitzendoppel Hazem und Yannick. Doch nach deutlicher Steigerung konnten Cornelius und Marco den sieg bringenden Punkt einfahren. Letztlich ein Sieg der sehr viel enger als ursprünglich gedacht erkämpft wurde. Damit steht BW Köln als erster Absteiger fest. Und die erste Mannschaft des RW behält seine weiße Weste mit 8:0 Punkten und führt als einziges Team verlustpunktfrei die Tabelle an.

Dafür sorgte nämlich dann die zweite Mannschaft in der Aufstellung Mark Mestan, Malte Steingass, Pascal Koch und Yannick Schmitter in den Einzeln sowie Dennis Ehrlich und Steffen Günther die im Doppel dazu kamen. Sie besiegten überraschend, aber verdient in einer fulminanten Weise die bisher ungeschlagene Vertretung aus Aachen ebenfalls mit 4:2. Malte, Pascal und Yannick spielten hervorragend und sorgten für eine 3:1 Führung. Lediglich Mark musste sich gegen den starken Zenden geschlagen geben. Mit Mark und Steffen im ersten sowie Yannick und Dennis im zweiten ging der RW in die Doppel. Das zweite verlor trotz guter Leistung in zwei Sätzen. Doch im ersten drehten Mark und vor allem Steffen nach verlorenem ersten Satz mächtig auf und konnten im Champions Tiebreak den Sieg davon tragen. Dieser war in zweifacher Hinsicht wichtig. Der zweiten sicherte es damit den Klassenerhalt und sie steht momentan sogar fast sensationell auf dem zweiten Tabellenplatz. Gleichzeitig stieß sie damit das Tor zur erneuten Meisterschaft der ersten sehr weit auf. Diese muss nun am letzten Spieltag im März bei GW Aachen noch den Sack zumachen.

Da der rote Ochse bei Spielende nach Mitternacht bereits geschlossen war, wurden die Feierlichkeiten (fast schon traditionell) ins McDonalds auf der Aachener Straße verlegt.
„Ein weiteres erfolgreiches Kapitel ist geschrieben“, lobte Trainer Theine seine beiden Teams. „Wie die zweite Mannschaft heute gespielt hat, war beeindruckend“. Besonders imponierend sind die Leistungen der beiden jungen Shooting Stars des Winters Malte Steingass und Pascal Koch