BO KANDA LITA BAEHRE ALS RANGLISTEN-ERSTER ZUR DEM

TSV Bayer Leverkusen

Bo Kanda Lita Baehre TSV Bayer Leverkusen

LEVERKUSEN. Eine Woche vor den Deutschen Hallen-Meisterschaften haben sich die Stabhochspringer des TSV Bayer 04 Leverkusen bestens in Schuss gezeigt. Bo Kanda Lita Baehre und Torben Blech steigerten am Sonntag in Chemnitz ihre persönlichen Bestleistungen um jeweils fünf Zentimeter.

Bo Kanda Lita Baehre führt nun mit 5,70 Metern die nationale Saison-Rangliste an. Nach im zweiten Versuch bewältigten 5,40 Metern nahm der Schützling von Christine Adams erst bei der neuen Bestleistung wieder Anlauf. Das Kräfteschonen zeigte Wirkung: Im dritten Durchgang überflog der 19-Jährige die Höhe und damit so hoch wie nie. 5,75 Meter waren für den Deutschen Freiluft-Meister der letzten beiden Jahre diesmal noch zu hoch. Er hat nun ein weiteres Mal die Norm für die Hallen-Europameisterschaften Anfang März in Glasgow erfüllt.

Daran fehlen Torben Blech nur noch zehn Zentimeter. Der Ex-Zehnkämpfer bewältigte 5,40 Meter im dritten Versuch und machte danach bei 5,55 Metern weiter. Auch hier blieb die Latte beim dritten Anlauf liegen. Sean Roth komplettierte das Leverkusener Erfolgs-Trio in Chemnitz als Vierter mit übersprungenen 5,00 Metern.