9. DEUTSCHE KURZBAHNMEISTERSCHAFT DER MASTERS

Die erfolgreichste Starterin des TSV war Birgit Reichelt (AK 55) Foto: TSV Bayer Dormagen

DORMAGEN. (SR) 1022 Masters gingen im Stadionbad in Hannover an den Start. Die fünf Masterschwimmer des TSV Bayer Dormagen gingen dabei 20-mal ins Becken. Mit der Ausbeute von fünf Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen und weiteren elf Top-Ten-Platzierungen war der Jahresabschluss mehr als gelungen.

Erfolgreichste Starterin des TSV war Birgit Reichelt (AK 55) mit fünfmal Gold über 50 und 100 m Rücken, 100 m Freistil, mit der 4 x 50 m Freistil- und 4 x 50 m Lagenstaffel. Dabei stellte sie über 100 m Rücken und in der Freistilstaffel zwei neue deutsche Altersklassen-Rekorde auf. Zudem gewann sie über 50 m Freistil Silber. Damit feierte sie auf der Kurz- und der Langbahn im Jahr 2018 insgesamt zwei Europameistertitel, einen zweiten EM-Platz sowie elf Deutsche Meistertitel. Zudem wurde sie sechsmal Niederländische Meisterin und stellte insgesamt zehn deutsche Altersklassenrekorde auf.

Elisabeth Gabriel (AK 60) gewann über 200 m Freistil die Silbermedaille, und bei jedem ihrer drei weiteren Starts gab es eine Top-Ten-Platzierung. Peter Wermelskirchen (AK 75) schwamm über 200 m Lagen und 100 m Schmetterling jewiels auf den Bronzeplatz. Bei seinen drei weiteren Starts gelangen ihm jeweils Platzierungen unter den Top Ten. Marc Borgstedt und Lothar Gabriel verpassten trotz neuer persönlicher Bestzeiten teilweise knapp die Medaillenränge.