VORBEREITUNG UNTER WETTKAMPFBEDINGUNGEN

Drei Titel bei Regionsmeisterschaften

DORMAGEN. (ML) Die Nachwuchsleichtathleten des TSV Bayer Dormagen haben in mitten ihrer Vorbereitung auf die Hallen-Meisterschaften einen Härtetest unter Wettkampfbedingungen erfolgreich absolviert. Bei den Regionsmeisterschaften der Männer- und Frauen-Klasse fuhren die überwiegend jugendlichen Starterinnen und Starter des TSV am Sonntag in Düsseldorf sehr ordentliche Ergebnisse ein – gekrönt durch drei Meistertitel von Sabrina Schröder, Julian Hirsch und Fabian Spinrath. 

U20-Athletin Schröder war im Kugelstoßen mit 12,02 m ebenso nicht zu schlagen wie ihr ebenfalls in der Altersklasse U20 antretender Teamkollege Hirsch im Weitsprung mit 6,41 m. Jona Bäcker (6,29 m) und Max Blake (6,09 m) landeten im selben Wettkampf auf dem zweiten bzw. vierten Rang. Männer-Starter Spinrath lief über die 400 m in 52,08 Sekunden die schnellste Zeit des Tages.

Trainer Peter Kurowski sagt zu den Ergebnissen: „Die Wettkampfmöglichkeit war als Training wichtig. Sie diente als direkte Vorbereitung auf die LVN-Jugendmeisterschaften in Leverkusen. Alle Athleten kamen aus dem vollen Vorbereitungstraining und die Leistungen müssen durch die kommenden Wettkämpfe noch reifen‘.“ 

Alle U18-Starter des TSV starteten außer Wertung, da sie sich zwei Altersklassen unterhalb der Männer- bzw. Frauen-Klasse befinden. 

Die erste Bewährungsprobe steht am 19. und 20. Januar in Leverkusen-Manfort an: Dann gehen in der in der Fritz-Jacobi-Halle die LVN-Jugendmeisterschaften über die Bühne.

Fotos in Galerie: anklicken und vergrößern