DREI TITEL BEI LVN-CROSSLAUF-MEISTERSCHAFTEN

DORMAGEN. (ML) Angeführt von Joshua Nisius haben die Läuferinnen und Läufer des TSV Bayer Dormagen bei den LVN-Crosslauf-Meisterschaften in Sonsbeck mehrere Erfolge eingefahren. Insgesamt gingen drei Titel an die Starter des TSV.

Nisius, der sowohl über die Langstrecke (9050 m) als auch die Mittelstrecke (4550 m) mit einem Pausenabstand von knapp vier Stunden an den Start ging, war der erfolgreichste TSV-Starter am vergangenen Sonntag. In der Altersklasse U23 lief er über die Langstrecke bei insgesamt schwierigen Bedingungen und Dauerregen in 34:13 Minuten souverän zum ersten Platz, bei der Mittelstrecke stand in der Männer-Klasse durch seine Zeit von 17:34 Minuten der vierte Rang zu Buche. Hinzu kam der gute zweite Platz in der Mannschaft-Wertung über die Mittelstrecken-Distanz.

Mara Stockhausen krönte sich bei den U23-Juniorinnen ebenfalls zur LVN-Meisterin, sie gewann in 13:41 Minuten über die Mittelstrecken-Distanz von 3050 m. Je länger das Rennen mit zahlreichen Strohballen als Hindernissen dauerte, desto weiter arbeitete Stockhausen sich vor. Auf den letzten 500 m behielt sie ihren kraftvollen Schritt und orientierte sich sehr solide Richtung Ziel.

Auch die LAV-Mannschaft der U16 in der Besetzung Pia Szymanowski (W15), Johanna Helmrich und Sophie Römmen (beide W14) war in Addition aller Zeiten über die Mittelstrecken-Distanz (3050 m) nicht zu besiegen. Das Einzelrennen gewann die Uerdingerin Szymanowski (13:18 Minuten), ihre Dormagener Teamkolleginnen Helmrich (14:26 Minuten) und Römmen (14:57 Minuten) wurden Vierte und Fünfte. Pech hatte Helmrich, die schon nach 200 m ihren rechten Spike durch eine Rempelei verloren hatte. Sie absolvierte den Lauf ungebrochen weiter, hatte Barfuß auf dem tiefen und rutschigen Boden aber die schlechteren Karten.

Susan Robb feierte über die 3050 m in der Frauen-Klasse in 13:40 Minuten außerdem den zweiten Platz, Fabian Spinrath landete bei den Männern über 4550 m in 17:23 Minuten auf den dritten Platz. Hannelore Mathé wurde in der Altersklasse W50 in 17:24 Minuten Sechste über die 3050 m, ebenfalls über die Mittelstrecke waren Samuel Mock (U18/3050 m/Rang 18/13:07 Minuten) und Marcus Dunkel (U23/4550 m/Platz 7/19:43 Minuten) am Start.