MÄNNLICHER NACHWUCHS KÄMPFT UM WESTDEUTSCHE MEISTERSCHAFT

KTHC

KÖLN. An diesem Wochenende sind die Jungs von Rot-Weiss Köln dran. Die Westdeutsche Meisterschaft steigt, gleichzeitig die DM-Quali. Während die Jugend A (nur Samstag) ein final4 nach dem Prinzip jeder gegen jeden spielt, müssen Jugend B und Knaben A am Samstag jeweils in ihrer Dreier-Gruppe Zweiter werden, um ins Halbfinale zu kommen. Die beiden Finalisten kommen dann zur Deutschen, die am 2./3. März stattfindet.

Aktuelle Infos gibt es hier.

JUGEND A

Das Team von Coach Wolfgang Kluth hat Heimrecht. Am Samstag muss am Olympiaweg zunächst gegen den Club Raffelberg (14:10 Uhr) ein Sieg her, bevor es danach gegen den Düsseldorfer HC (15:50) sowie Uhlenhorst Mülheim (17:30) gegen die vermeintlichen Favoriten geht. Die Jungs treten in Bestbesetzung an. Erreicht das Kluth-Team Platz zwei, fährt es zur Deutschen Meisterschaft nach Neunkirchen.

Fotos (KTHC) anklicken und vergrößern

JUGEND B

Die U17 ist bislang ungeschlagen, doch auch hier wartet starke Konkurrenz. Am Samstag geht es beim DS Düsseldorf zunächst gegen SW Köln und Uhlenhorst Mülheim. Sonntag wird es im Halbfinale dann ein Endspiel ums DM-Ticket nach Lübeck geben. Auch der WHV-Titel ist möglich, hat das Team von Coach Stefan Menke doch bislang souverän alle Spiele gewonnen und auch auf dem Feld den Titel erobert.

KNABEN A

Die U15 läuft in Mülheim (Lehnerstr.) auf. In der Gruppe geht es gegen Leverkusen und Krefeld. Im Halbfinale am Sonntag wartet auf jeden Fall ein Brocken. Doch auf dem Feld hat das Menke-Team gezeigt, was geht, wenn es in die großen Spiele geht.