HEISSE WOCHE FÜR DIE HERREN

DIE DAMEN HOFFEN

Jan Fleckhaus - Foto: KTHC

KÖLN. (SF) Es ist die kürzeste Hallensaison der Bundesliga-Geschichte. Und die Herren von Rot-Weiss Köln sind genau zum richtigen Zeitpunkt in Bestform. Drei Spiele in fünf Tagen stehen für die Rot-Weissen an. Das Viertelfinale ist greifbar. Die Damen haben noch theoretische Chancen auf den Einzug in die Play-Offs, müssen aber auf Schützenhilfe hoffen.

Auf die Herren wartet ein knackiges Programm. Am heutigen Mittwoch (20 Uhr) geht es zum Düsseldorfer HC. Freitag (20 Uhr) gegen Neuss und Sonntag (12 Uhr) gegen Krefeld stehen ganz wichtige Heimspiele an. Das Spitzentrio Köln, Mülheim und Düsseldorf liegt eng beieinander. Doch die Herren sind super drauf. Erst gab es einen 9:2-Triumph vor 600 Fans in eigener Halle im Stadtduell gegen Blau-Weiß. Dann zeigte das Team von Coach André Henning eine irre Mentalität bei Uhlenhorst Mülheim und drehte kurz vor Schluss einen 5:7-Rückstand in einen 8:7-Sieg.

Die Damen brauchen am Wochenende zwei Schritte, um noch ins Viertelfinale zu kommen. Zunächst am Samstag (12 Uhr) ein Sieg in Mülheim. Und dann am Sonntag (14 Uhr) neben dem eigenen Sieg im Heimspiel gegen Raffelberg auch Schützenhilfe. Nur wenn Uhlenhorst Mülheim gegen Schlusslicht BW Köln patzt, kann das Lonnes-Team noch vorbei ziehen.

Am Sonntag wissen wir mehr. Das mögliche Viertelfinale ist für Samstag, den 19. Januar angesetzt. Der West-Gruppensieger hat Heimrecht. Der Zweitplatzierte spielt sein Viertelfinale in Hamburg.