HAUSHERREN SPIELEN DOMINANZ AUS

Düsseldorfer HC – Rot-Weiss Köln 8:1 (2:1) - DHA -

DÜSSELDORF. Die Rot-Weiss-Köln-Herren zollten am Mittwochabend der Aufholjagd der vergangenen Wochen Tribut und unterlag beim Düsseldorfer HC mit 1:8 (1:2). Durch die Niederlage und das schlechtere Torverhältnis ist Köln in der Westgruppe auf Rang drei abgerutscht und nun punktgleich mit dem DHC (beide 13 Punkte) zwei Zähler hinter Tabellenführer Mülheim.

Rot-Weiss-Trainer André Henning konnte die deutliche Niederlage nach dem Schlusspfiff schnell realistisch einordnen: „Wir hatten einen Lauf von fünf sehr guten Spielen mit vier Siegen in Folge. Dafür haben wir in den vergangenen Wochen extrem viel investiert und nun war nicht mehr viel Power im Akku.“ Dabei konnte Lukas Trompertz die erste Düsseldorfer Führung nach einer guten Viertelstunde noch ausgleichen und auch zur Pause lag Köln nur mit einem Tor hinten. Aber schon da erkannte Henning einige Defizite in seinem Team: „Wir waren für die gute Raumdeckung der Düsseldorfer einfach zu langsam, haben auch keinen Zugriff mehr aus das Spiel bekommen. Vielleicht hätten wir noch mit einem Unentschieden in die Pause gehen können, aber spätestens in der zweiten Halbzeit war Düsseldorf ganz klar besser.“

Denn dann konnten die Hausherren endlich ihre Dominanz ausspielen: Zweimal Christian von Ehren brachte die Düsseldorfer mit 4:1 in Front und Köln musste seinen Torwart herausnehmen, sollte hier noch etwas für die Domstädter gehen. „Da wollten wir aber zu früh zu viel“, erinnerte sich Henning, „und Düsseldorf konnte seine Konter eiskalt ausspielen.“ Schnell legte der DHC das 5:1 nach und baute die Führung bis zum Schlusspfiff gar auf 8:1 aus.

DHC-Trainer Mirko Stenzel freute nach Spielende über den Dreier in einer von Beginn an sehr intensiv Partie: „Wir standen defensiv wiederholt sehr gut und haben nun endlich auch offensiv sehr effektiv agiert. In der Offensive ist heute endlich der Knoten geplatzt.“

Tore:

1:0 Raphael Hartkopf (15.)

1:1 Lukas Trompertz (16.)

2:1 Julius Heimanns (23.)

———-

3:1 Christian von Ehren (38.)

4:1 Christian von Ehren (48.)

5:1 Christian Tanck (50.)

6:1 Dominic Giskes (7m, 52.)

7:1 Christian von Ehren (57.)

8:1 Max Silanoglu (59.)

Strafecken:

DHC 0 (kein Tor) / RWK 1 (kein Tor)

Strafecken:

DHC 1 (1 Tor) / RWK 0 (kein Tor)

Grüne Karte:

— / Florian Scholten, RWK (52., unsportliches Verhalten)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter:

C. Blasch / B. Göntgen