HOCKEY-JAHR STARTET MIT DERBY

Hockeyhallenszene - Foto: KTHC

KÖLN. (SF) Das Beste kommt zum Schluss? Von wegen! Das Jahr 2019 startet direkt mit einem Knaller. Am Freitagabend (19.30 Uhr) empfangen die Herren von Rot-Weiss Köln in eigener Halle Blau-Weiß Köln zum Lokalduell. Es gibt keinen Vorverkauf. Tickets werden ausschließlich an der Abendkasse verkauft. Also: Rechtzeitig da sein.

Nach holprigem Start haben sich unsere Rot-Weißen unglaublich gut entwickelt, stehen nach drei erfolgreichen Spielen in Serie nun auf Rang drei der 1. Bundesliga. Die Play-Offs sind wieder greifbar und das Team von Coach André Henning hat alles in der eigenen Hand. Nach der Niederlage im Hinspiel geht es dem Trainer jedoch nicht um Revanche: „Es war doch klar, dass wir mit den vielen Veränderungen im Kader etwas Zeit brauchen, um uns zu entwickeln. Die Jungs machen eine super Arbeit, haben sich ihre tolle Ausgangslage verdient und hart erarbeitet“, so Henning. „Wir gucken nicht so viel auf den Gegner, mehr auf unsere Jobs und unsere Handlungsziele, das hat uns zuletzt sehr erfolgreich gemacht.“ Derby-Gegner Blau-Weiß um Spielertrainer Jan-Marco Montag ist punktgleich und kann sich ebenfalls Hoffnungen aufs Viertelfinale machen.

Doch das Lokalduell ist nicht das einzige Highlight des Wochenendes. Die Rückrunde bei Damen und Herren wird nun innerhalb von gut einer Woche bis zum 13. Januar ausgetragen. Die Herren gastieren am Sonntag (14 Uhr, Lehnerstraße) bei Spitzenreiter Uhlenhorst Mülheim.

Auch unsere Damen greifen wieder an. Während es am Samstag (14 Uhr) noch auswärts bei Spitzenreiter und Top-Favorit um Zusatzpunkte um den Anschluss an die Spitzengruppe geht, wartet am Sonntag (12 Uhr) das erste Heimspiel in 2019. Zu Gast am Olympiaweg ist der Bonner THV. Das Team von Head Coach Markus Lonnes hat nur zwei Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten Uhlenhorst Mülheim; die haben aber schon gegen Düsseldorf gespielt. Sollte Rot-Weiss am Wochenende also sechs Punkte holen, wäre wieder alles drin.