BUNDESLIGA-BUDENZAUBER IM ROT-WEISS

Foto: KTHC

KÖLN. (SF) Die Hockey-Erstliga-Teams bestreiten am Wochenende ihre ersten beiden Heimspiele. Weil sie so lange warten musste, gibt es Weltklasse-Hockey gleich im Viererpack. Damen und Herren spielen am Samstag jeweils gegen den HTC Uhlenhorst Mülheim (Damen um 14 Uhr, Herren 16 Uhr) sowie am Sonntag gegen den Düsseldorfer HC (Damen 12 Uhr, Herren 14 Uhr).

Es sind wahrlich richtungweisende Partien. Für die Damen ist nach dem starken Start mit Sieg bei Blau-Weiß Köln nun der Kampf um die Play-Offs eröffnet. Mülheim, Düsseldorf und die Rot-Weissen kämpfen wohl um die beiden Viertelfinalplätze. Das Team von Head Coach Markus Lonnes braucht also unsere Unterstützung.

Ganz anders sieht es bei den Herren aus. Die Westliga ist eng wie nie, das zeigte auch der erste Spieltag. Nach der bitteren und unnötigen Auftaktniederlage im Derby will Coach André Henning nun den nächsten Schritt machen: „Dass wir zu Beginn der Saison noch Probleme haben kommt für mich keineswegs überraschend. Wir haben ein ganz neues Team zusammen, das so noch nie zusammengespielt hat. Zudem sind viele junge, noch relativ unerfahrene Spieler im Kader, die sich erst mit neuer Position und neuer Rolle zurechtfinden müssen. Die sehr kurze Saison gibt uns aber wenig Zeit. Der Rest der Saison wird in zweimal acht Tagen durchgespielt. Wir brauchen also schnell eine Entwicklung, die vor allem auf die Automatismen abzielt. Wir haben schon viele gute Ansätze, wollen am Wochenende aber auch mehr Wirkung erzielen. Wir werden an diesem Wochenende eine bessere Performance liefern als noch im Derby.“