GOLD FÜR DORIS PFENNIG

Bronze knapp verpasst

Doris Pfennig (l.) und Marion Hergarten starten in Polen für Deutschland. Foto: Hergarten

RHEIN-ERFT-KREIS. Bei den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Halle, Saale holte sich die für das Leichtathletikteam der Deutschen Sporthochschule Köln startende Erftstädterin Doris Pfennig in der Altersklasse W50 den Titel über 800 Meter. Sie wiederholte damit ihren Erfolg bei den Freiluftmeisterschaften im Sommer 2018.

Der Bergheimerin Marion Hergarten, die für den TSV Bayer Leverkusen an den Start geht, fehlten über 400 Meter der Altersklasse W55 am Ende als Vierte nur 0,26 Sekunden zur Bronzemedaille. Die älteste Läuferin in ihrer Altersgruppe war aufgrund einer Erkältung leicht angeschlagen ins Rennen gegangen und „mit dem Ergebnis ganz zufrieden“. Über 200 Meter belegte Hergarten den siebten Rang. Beide Sportlerinnen werden Ende März an den Senioren-Weltmeisterschaften in Torun, Polen über 800 beziehungsweise 400 und 200 Meter an den Start gehen.